Hitliste September 2002

Hitliste September 2002 Hitliste September 2002

Hitliste September 2002

— 28.10.2002

Marschbefehl aus der Mittelklasse

Passat und Co bescheren der Branche ein Plus von neun Prozent. Mit 266.005 Neuzulassungen geht es in die dunkle Jahreszeit.

Nur die Kleinen knicken ein

Im September wurde gewählt und die Sieger stehen fest: Vor allem die Mittelklasse konnte mächtig Stimmen hinzu gewinnen. Die Mercedes C-Klasse steigert sich um 9,36 Prozent (11.026 Einheiten), der 3er BMW legt gar um 23,64 Prozent zu (11.877 Einheiten), und auch die Konzern-Cousins Audi A4 (9.562 Einheiten) und VW Passat (9.336 Einheiten) gewannen jeweils rund elf Prozent.

Mit dem Schritttempo der Mittelklasse kam auch der gebeutelte Gesamtmarkt wieder auf Touren: 266.005 Neuzulassungen im Monat September, unter dem Strich ein sattes Plus von 8,89 Prozent gegenüber dem August – das macht Stimmung. Vor allem die Diesel- (101.915, plus 13,56 Prozent) und Allrad-Fahrzeuge (15.420, plus 13,28 Prozent) erwiesen sich dabei als echte Stimmungskanonen. Auch die Importe (90.659) hatten allen Grund zum Feiern: Mit 9,67 Prozent liegen sie deutlich im Plus.

Als echte Party-Killer erwiesen sich allerdings die Kleinwagen. Schlecht gelaunt standen nicht nur VW Polo (8.573, minus 4,49) und Opel Corsa (7.225, minus 4,34) in der Ecke. Auch Peugeot 206+ (4.009, minus 18,37 Prozent) und Ford Fusion (3.531, minus 11,61 Prozent) kamen überhaupt nicht in Fahrt. Einer tanzte dann erfreulicherweise aber doch noch aus der Reihe: Skodas Fabia (3.908) verkaufte 885 Fahrzeuge mehr als im Vormonat und erreichte damit ein Plus von 29,28 Prozent.

Plätze 1 bis 50

Bewegung auf dem Treppchen: Obwohl die C-Klasse im September 9,28 Prozent zulegt, muss sie Platz zwei schon wieder an den 3er BMW (plus 23,4 Prozent) abgeben.

Plätze 51 bis 100

S wie Siegertyp: Die Mercedes S-Klasse macht 15 Plätze gut. 763 neue Besitzer bestiegen im September das Stuttgarter Flaggschiff – ein Plus von immerhin 60, 63 Prozent.

Plätze 101 bis 150

Premiere gelungen: Auf Anhieb verbucht der Daewoo Kalos 218 Neuzulassungen. Damit fährt der Korea-Polo auf Platz 124 vor.

Plätze 151 bis 200

Sein Leuchten nimmt zu: 117 Mal wurde im September ein VW Phaeton ("der Leuchtende") zugelassen. Er gewinnt zehn Plätze und vergisst den lauen Sommer mit schleppender Anlaufphase.

Plätze 201 bis 237

Britische Zurückhaltung: Fünf Zulassungen für den Jaguar XK8 und vier für den stärkeren XKR. Damit liegen die englischen Brüder direkt nebeneinander auf den Plätzen 234 und 235.

Hitliste der Hersteller

Vive la France: Das PSA-Kombinat hat allen Grund zum Feiern. Peugeot plus 11,9 Prozent, Citroën plus 19,8. Als einziger deutscher Massenhersteller legte BMW deutlich zu – um 8,7 Prozent.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.