Hochtemperatur-Brennstoffzelle von VW

Hochtemperatur-Brennstoffzelle von VW

— 01.11.2006

Brennstoff im Backofen

Viele Autohersteller basteln eifrig an der serienreifen Brennstoffzelle. VW meldet jetzt einen Durchbruch – mit dem Hochtemperatur-Konzept.

Die Brennstoffzelle als Auto-Antrieb hat laut Volkswagen einen weiteren Schritt in Richtung Serienreife gemacht. VW hat eine neue "Hochtemperatur-Brennstoffzelle" entwickelt, die gegenüber bisher bekannten Niedrigtemperatur-Zellen Vorteile bei Gewicht, Haltbarkeit und Preis aufweisen soll. Bei aller Euphorie spielt der Zeitplan aber immer noch in weiter Ferne: Ab 2010 soll die neue Technik erste Forschungsfahrzeuge antreiben, 2020 könnte es erste VW-Modelle mit einem alltagstauglichen und bezahlbaren Brennstoffzellen-Antrieb geben.

Leichter, kompakter, standfester und preiswerter – das seien die entscheidenden Kriterien, um die Brennstoffzelle in Richtung Großserie zu entwickeln, sagte Jürgen Leohold, Leiter der VW-Konzernforschung. "Wir glauben, dass der Hochtemperatur-Brennstoffzelle die Zukunft gehört. Der Niedrigtemperatur-Brennstoffzelle räumen wir dagegen kaum mehr Chancen auf eine Großserienfertigung ein."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.