Hohenester HS 4

Hohenester HS 4 Hohenester HS 4

Hohenester HS 4

— 14.02.2003

Fit für die Piste

Der harte, 260 PS starke HS 4 von Hohenester auf Basis des Audi A4 1.8 T fühlt sich auf der Rennstrecke wohler als im alltäglichen Straßenverkehr.

Motor und Karosserie

"Rennsporttechnik für die Straße" – bei Hohenester trifft dieser Slogan voll ins Schwarze. Motorsport-Know-how fließt hier direkt ins Großserien-Tuning ein. Während Junior Jürgen im Langstreckenpokal abräumt, veredelt Vater Alfons Audi, Seat, Skoda und VW.

Karosserie und Qualität Gut gedacht, gut gemacht: Wuchtige Frontschürze, Seitenschweller, dezenter Heckflügel – das muskelbepackte Gewand des HS 4 ähnelt dem neuen Audi S4.

Fahrfreude und Antrieb Wehe, wenn sie losgelassen: Mit 260 PS stürmt der Audi voran wie ein wilder Stier, scharrt aber ungestüm mit den Hufen. Mit zwei angetriebenen Achsen wären die Pferdchen deutlich besser im Zaum zu halten als mit einer. Hohenester belässt es nicht bei bloßem Elektronik-Tuning: Er quetscht das Aggregat mit zusätzlichem Ladeluftkühler und neuem Turbolader restlos aus. Auch die komplette Sportauspuffanlage bringt mehr PS, ändert am faden Klang aber leider nur wenig.

Fahrleistungen und Komfort

Fahrleistungen Die 100 km/h-Marke erreicht der HS 4 nach 7,4 Sekunden. Das Serienmodell benötigt fast zwei Sekunden mehr. Die lang übersetzten Gänge vier und fünf mindern die Durchzugskraft – die Endgeschwindigkeit liegt dafür in schwindelerregender Höhe: 251 km/h.

Fahrwerk und Komfort Entweder – oder: Entweder ist das Fahrwerk knüppelhart, setzt in Sachen Agilität aber Maßstäbe, reagiert auf Spurrillen jedoch äußerst empfindlich. Oder es ist familientauglich: Hohenester bietet auch eine entschärfte Variante an – ratsam für besorgte Väter.

Preis und Kosten Motorsport ist teuer: 9279 Euro für die Leistungssteigerung wollen erst mal verdient sein, und 13,9 Liter Super plus je 100 Kilometer ist bereits Porsche-Carrera-Niveau.

Kontakt Hohenester Sport, Telefon 0 84 58-23 19, www.hohenester-sport. de

Fazit und Technische Daten

Fakt ist: Die Leistungssteigerung ist teuer, und der HS 4 schluckt viel Sprit. Dafür aber mutiert die alltägliche Turbo-Limousine nach Hohenesters Intervention zum Sportgerät par excellence. Knallhartes Fahrwerk trifft Kraft im Überfluss. Ein klarer Fall für die Nordschleife.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.