Hoher Chrysler-Gewinn

Hoher Chrysler-Gewinn

— 25.04.2002

DaimlerChrysler zeigt sich optimistisch

DaimlerChrysler ist optimistischer als zu Jahresbeginn und rechnet bei anhaltend positiver Markt-Entwicklung mit mehr Umsatz und Gewinn als geplant.

Im ersten Quartal hätten sich die Märkte insgesamt besser entwickelt als ursprünglich angenommen, hieß es am Donnerstag (25.4.) bei der Vorlage der Quartalszahlen in Stuttgart. "Es mehren sich die Anzeichen, das sich diese positive Tendenz fortsetzen könnte", so die DaimlerChrysler AG weiter. Allerdings warnt der Konzern vor weiter erheblichen Unsicherheiten, wozu er auch einen möglichen Arbeitskampf in Deutschland zählt. Zum Optimismus trug der unerwartet hohe operative Gewinn der Chrysler Group bei. Erstmals seit sechs Quartalen konnte die US-Pkw-Sparte des Konzerns einen um Sondereffekte bereinigten Gewinn von 127 Millionen Euro ausweisen. Im ersten Quartal 2001 hatte Chrysler noch einen Verlust von 1,4 Milliarden Euro verdauen müssen.

Vor allem dank des Verkaufs der restlichen Anteile am ehemaligen debis Systemhaus an die Deutsche Telekom, der 2,5 Milliarden Euro in die Kassen spülte, kam der Autokonzern Ende März zu einem operativen Gewinn (Operating Profit) von 3,1 Milliarden Euro. Ohne diesen positiven Einmaleffekte lag der operative Gewinn mit 1,0 Milliarden Euro um 1,6 Milliarden Euro höher als im Vorjahresquartal. Das Konzernergebnis betrug 2,6 Milliarden Euro (Vorjahr: minus 2,4 Milliarden Euro). DaimlerChrysler rechnet nun mit einem Umsatz von 150 Milliarden Euro - acht Milliarden mehr als noch zu Jahresbeginn erwartet.

Insgesamt lieferte der Konzern im ersten Quartal 1,09 Millionen Autos aus (plus drei Prozent). Während es in Deutschland einen leichten Absatzrückgang von zwei Prozent gab, stieg er in Westeuropa (ohne Deutschland) um drei Prozent und in den USA sogar um sieben Prozent. Der Gewinn der Sparte erreichte mit 653 Millionen Euro trotz der Aufwendungen für die neue E-Klasse und den CLK fast das Vorjahresniveau (670 Millionen Euro). Für das ganze Jahr will die deutsche Pkw-Sparte bei Absatz, Umsatz und Ergebnis an die hohen Vorjahreswerte anknüpfen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.