Hohes Sicherheitsrisiko

Hohes Sicherheitsrisiko

— 03.04.2003

Rallye Deutschland gefährdet

Mangelnde Sicherheitsvorkehrungen im vergangenen Jahr könnten die Rallye Deutschland 2003 ausbremsen.

Die Austragung der ADAC Rallye Deutschland ist offenbar gefährdet. Der Automobilsport-Weltverband (FIA) monierte mangelnde Sicherheitsvorkehrungen beim WM-Lauf im vergangenen Jahr rund um Trier. Die Rallye soll in diesem Jahr vom 25. bis 27. Juli als 8. von 14 WM-Läufen stattfinden.

"Nach den unbefriedigenden Berichten unserer FIA-Beobachter wird es Anfang Mai eine zweite und damit letzte Inspektion geben. Sollten die Sicherheitsbedingungen nicht erfüllt werden, wird die Rallye Deutschland aus dem Terminkalender gestrichen", gab die FIA in einem Statement bekannt. Im vergangenen Jahr hatten zahlreiche Fans am Straßenrand für ein hohes Sicherheitsrisiko gesorgt.

Bei der Council-Sitzung wurde gleichzeitig die Durchführung der Australien-Rallye im September bestätigt. Wegen eines Streits über Vermarktungsrechte war der Start des Rennens umstritten gewesen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.