Honda Civic Concept: Erste Bilder von der Limo

Honda Civic Dreitürer Sedan (2015) Honda Civic Fünftürer Sedan (2015) Honda Civic Fünftürer Sedan (2015)

Honda Civic Concept: Erste Bilder von der Limo

— 20.04.2015

Honda rüstet den Civic auf

Bisher gab es nur Bilder vom Honda Civic Concept der Generation Nummer 10. Jetzt sind Patentzeichnungen von Fließheck und Fünftürer im Netz aufgetaucht.

Das Fließheck wird es in den USA auch als Dreitürer geben.

Die zehnte Generation des Honda Civic steht in den Startlöchern: Auf der New York Auto Show 2015 gab Honda mit dem Civic Concept einen Ausblick auf die neue Generation des Kompakten, die im Herbst in den USA kommen wird. Und die schien sportlich wie nie zuvor auszufallen, wenn man die Studie betrachtete. Jetzt bekommt die ganze Sache einen realistischen Anstrich, denn im Internet sind Patentzeichnungen des Stufenhecks mit drei Türen (Coupé) und des Fünftürers aufgetaucht. Von der überstylten Fließheck-Studie ist nicht mehr viel übrig, aber der Civic ist gerade in den USA auch ein Brot- und Butter-Auto, der bei jungen Leuten wegen des guten Preis-Leistungs-Verhältnis beliebt ist.
News und Tests zum Honda Civic

Keine Überraschung, die Serienversion wird braver als das Civic Concept. Die Stoßfänger vorn und hinten fallen weniger martialisch aus, die Lufteinlässe werden kleiner. Auch das in den Diffusor integrierte, eckige Auspuffrohr fällt weg. Der fette Dachspoiler ist passé, die Räder fallen kleiner aus. Das externe, Bumerang-förmige Tagfahrlicht wird es wohl auch nicht in die Serie schaffen, es läuft um die Scheinwerfer. Dafür hat Honda auch auf den Patentzeichnungen (die meist die Basis zeigen) nicht auf die umlaufenden Rückleuchten verzichtet.

Die Lackierung der Studie suggerierte eine Tuning-Sünde

Das Tagfahrlicht unter den Hauptscheinwerfern ist geschwungen wie ein Bumerang.

Ein anderes Kaliber war die New York-Studie: Der gezeigte Dreitürer wirkte extrem dynamisch und erinnerte in seiner Linienführung eher an ein Coupé als an einen klassischen Golf-Gegner. Flach und breit stand er da, die giftgüne Lackierung suggerierte eine Tuning-Sünde. Große Lufteinlässe an der aggressiven Front, fette Räder und ein wenig dezenter Heckspoiler rundeten das Bild der Civic-Studie ab. Das Tagfahrlicht unter den Hauptscheinwerfern waren geschwungen wie ein Bumerang, dicke Seitenschweller ein Tribut an den Motorsport. Hinten lief ein durchgängiges Leuchtband von einer Heckleuchte zur anderen, das eckige Auspuffrohr wurde in den Diffusor integriert. Unter der langen Haube sitzt unter anderem ein neu entwickelter 1,5-Liter-Turbo-Benziner, der entweder mit einem kurz übersetztem manuellen Sechsgang-Getriebe oder einer CVT-Automatik kombiniert wird. Zudem rüstet Honda bei den Assistenzsystemen massiv auf, Spurwarner, Kollisionswarner mit Bremseingriff oder eine Weitwinkel-Rückfahrkamera sollen unter anderem verfügbar sein.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung