Honda Civic Tourer 1.6 i-DTEC: Fahrbericht

— 24.07.2013

Erste Tour mit dem Tourer

Honda zeigt den Civic zur IAA 2013 erstmals wieder als Kombi – 25 Zentimeter länger als das Schrägheck. Wie sich der neue Civic Tourer fährt, klärt der erste Fahrbericht!



Im Schnitt wird in Europa fast jeder zweite Kompakte als Kombi verkauft – nur Honda hat das bislang ignoriert. Aber jetzt kommen die Japaner auf Touren und rüsten den Civic zum Tourer auf. Er ist knapp 25 Zentimeter länger als der Fünftürer und zählt mit mehr als 600 Litern Laderaum zu den größten seiner Klasse. Außerdem hat er eine extrem niedrige Ladekante, die mir kaum ans Knie reicht. Aber es sind nicht nur die inneren Werte, auf die Honda geachtet hat: Wo der normale Civic mit seinem futuristischen Design die Meinung spaltet, sieht der Tourer viel gefälliger aus – selbst wenn bislang noch Tarnfolie die Design-Details kaschiert.

Lob und Tadel gibt es allerdings für die Rückbank. Lob, weil die Hinterbänkler nicht mehr den Kopf einziehen müssen und Honda seinen "Magic Seats" die Treue hält. Die kann man nicht nur topfeben umlegen, sondern auch komplett aufstellen. Dann passt sogar ein Fahrrad in den Fußraum. Und Tadel, weil man zum Umklappen der Bank einmal ums Auto laufen muss. Denn vom Kofferraum aus lässt sich die Mechanik nicht aktivieren.

Alles News und Infos zum Honda Civic Tourer

Honda hat die Lenkung und Dämpfung gründlich nachjustiert – und eine adaptive Federung für die Hinterachse entwickelt.

Technische Daten und Details zu den Motoren gibt es erst zur Premiere auf der IAA  (12. bis 22. September 2013). Aber es wird wohl bei den beiden Benzinern mit 100 und 142 PS sowie den zwei Dieseln mit 120 und 150 PS bleiben. Auch am Verbrauch sollte sich nicht viel ändern, weil der Kombi keine 40 Kilo mehr wiegt als der Fünftürer und lange im Windkanal geschliffen wurde. Damit es auch beim Fahren keine Überraschungen gibt, hat Honda Lenkung und Dämpfung gründlich nachjustiert und eine adaptive Federung für die Hinterachse entwickelt. Sie lässt sich auf Knopfdruck in drei Stufen verstellen und soll alle Ladungseinflüsse kompensieren. Auf den ersten Kilometern mit dem kleinen, aber kräftigen Diesel macht das sicher aufpreispflichtige System eine gute Figur: Der Kombi liegt stramm, aber komfortabel auf der Straße, lenkt präzise und gibt dem Fahrer eine zuverlässige Rückmeldung. So wird der Kombi nicht nur zum Kilometerfresser auf der Autobahn, sondern taugt auch zum Kurvenräuber auf der Landstraße. Das können sie einfach bei Honda.
 
Den Preis verrät Honda erst zur IAA. Aber bei einem Civic-Grundpreis von 16.950 Euro sollte der Kombi-Basispreis unter 18.000 Euro bleiben. Marktstart ist 2014.

So fährt der neue Honda Civic Tourer



Technische Daten ● Honda Civic Tourer 1.6 i-DTEC ● Vierzylinder-Common-Rail-Diesel ● 1,6 Liter Hubraum ● 89 kW/120 PS ● 300 Nm ● Verbrauch ca. 4,0 Liter ● Preis des gefahrenen Modells: Ca. 21.200 Euro

Autor: Thomas Geiger



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige