Honda Civic Tourer (2014): Erste ungetarnte Fotos

Honda Civic Tourer: IAA 2013

— 10.09.2013

Hondas neue Zauberkiste

Auf der IAA zeigt Honda den Civic Tourer. Der Kombi startet Anfang 2014 auf dem deutschen Markt und kommt mit einem üppigen Kofferraum.

Honda zeigt auf der IAA in Frankfurt (12. bis 22. September) den Civic Tourer und verrät neue Details. Demnach kommt der Kombi beim Marktstart Anfang 2014 mit einem Diesel und einem Benziner, "magischen" Sitzen, einer adaptiven Federung für die Hinterachse und einem riesengroßen Kofferaum samt doppeltem Boden.

Alle News rund um die IAA 2013

Video: Honda Civic Tourer

Das kann der neue Civic-Kombi

"Der Civic Tourer sieht anders aus als die Kombis, die in letzter Zeit gelauncht wurden", findet Honda-Projektmanager Adrian Killham. Zugegeben: Auch wenn der Neue vielleicht nicht unbedingt eine "Sportwagen-Silhouette" (Killham) hat, so kommt er doch für eine Familienkutsche recht schnittig daher. Basis für den Kombi ist die Civic-Plattform; der Tourer ist ebenso breit und hoch wie der Fünftürer, allerdings mit 4,52 Metern Gesamtlänge 23,5 Zentimeter länger. Und das schafft reichlich Platz.
Vergleich Civic Fünftürer / Civic Tourer
Civic (Fünftürer) Civic Tourer
Abmessungen (L/B/H in Millimetern) 4285/1770/1440 4520/1770/1440
Kofferraumvolumen (Liter 477-1378 624-1668
Höhe der Ladekante (Millimeter) 702 565

Die Ladefläche ist eben, bis zu 1668 Liter Gepäck oder zwei Mountainbikes passen hinein.

Schon bei aufgestellter Rückenlehne passen 624 Liter Gepäck in den Kofferraum. Die Rückenlehne lässt sich im Verhältnis 60:40 umklappen; fällt sie ganz, entsteht eine absolut ebene Ladefläche, weil der Kofferraumboden im Vergleich zum Schrägheck um einige Zentimeter angehoben wurde. Damit der Platz darunter nicht verschenkt ist, versteckt sich unter der Abdeckung noch ein weiterer Stauraum. Wird der Raum bis unters Dach ausgenutzt, passen 1668 Liter Gepäck oder sogar zwei Mountainbikes hinein. Und damit sich beim Hineinhieven auch niemand das Kreuz verrenkt, haben die Honda-Ingenieure die Ladekante um knapp 14 auf 56,6 Zentimeter abgesenkt – das ist quasi Kniehöhe.

Fahrbericht: Erste Tour im Tourer

Der Tank ist unter den Vordersitzen untergebracht. Das schafft Platz für die "magischen Sitze" im Fond, die sich wie Kinosessel hochklappen lassen. So lassen sich hohe, sperrige Dinge transportieren. Neu ist die adaptive Federung der Hinterachse (ADS), die sich in drei Stufen (Comfort, Sport und Dynamic) je nach Ladungszustand und Straßenverhältnissen verstellen lässt. An Motoren bietet Honda für den Marktstart zunächst zwei Varianten an. Da wäre der Diesel 1.6 i-DTEC (120 PS) aus der "Earth Dreams Technology"-Serie, der speziell für den europäischen Markt entwickelt wurde. Zweites Aggregat ist der bekannte 1.8 i-VTEC-Benziner (142 PS).

Alle News und Tests zu Honda

Gebaut wird der Civic Tourer übrigens in Großbritannien. Zum Preis schweigt sich der Hersteller noch aus. Vermutlich wird der Kombi aber 1200 Euro teurer werden als der Fünftürer; der Einstiegspreis läge dann bei 18.150 Euro.

Honda Civic Tourer (2014): Erste ungetarnte Fotos















Autor: Maike Schade

Stichworte:

Kombi

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.