Honda CR-Z

Honda CR-Z: Rückruf

— 05.09.2011

Unerwünschter Bewegungsdrang

Honda ruft weltweit 26.046 CR-Z zurück. Das Problem ist ein Software-Fehler, der den Wagen bei abgewürgtem Motor zum Vorwärts- oder Rückwärtsrollen bringt.

Honda ruft weltweit 26.046 CR-Z mit Schaltgetriebe des Modelljahres 2011 in die Werkstätten, davon 2381 in Deutschland. 30 Prozent der betroffenen Wagen sind allerdings noch nicht registriert. Das Problem ist ein Software Fehler des IMA-Systems (IMA = Integrated Motor Assist). "Falls der Fahrer versehentlich den Motor abwürgt, kann es – abhängig vom Zustand der IMA Batterie, ihrer Temperatur oder der elektrischen Belastung und bedingt durch den Gegenlauf des IMA-Motors – zu einem Vorwärts- oder Rückwärtsrollen des Fahrzeugs kommen", erklärt Honda Deutschland gegenüber autobild.de.

Überblick: News und Tests zu Honda

In der Werkstatt erhält die Motorsteuerung der betroffenen Autos ein Software-Update. Die noch nicht registrierten Wagen erhalten dieses Update vor dem Verkauf. Die Reparatur dauert etwa 30 Minuten, für den Werkstattaufenhalt veranschlagt Honda insgesamt einen halben Tag. Das KBA ist über die Aktion informiert.

Autor: Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.