Honda Pilot in Detroit

— 17.01.2008

Kantiger Raumkreuzer

Ein Auto wie eine fahrende Schrankwand: Mit dem Pilot zeigt Honda in Detroit, dass nicht für alle Modelle der Weichspüler ausgepackt wird. Der Raumkreuzer bietet Platz für acht Personen.

Manche Autos sind in erster Linie praktisch. So wie der Honda Pilot: Er sieht so aus, als hätte ein Kleinkind den Zeichenstift angelegt und seine Vorstellung eines großen Familientransporters verwirklicht. Ecken und Kanten, gerade Flächen, kein Schnick-Schnack. Aber Platz für acht Personen in drei Sitzreihen, oder eben Raum für den kleinen Umzug, wenn die Sitze umgelegt werden. Dann entsteht ein topfebener Laderaum in Kleintransportergröße. Noch bezeichnet Honda den Pilot auf der NAIAS als Prototyp, da das Serienfahrzeug aber bereits im Frühjahr 2008 zu den US-Händlern rollt, wird sich am Design des Raumkreuzers nicht mehr viel ändern. Für West-Europa ist das Fünf-Meter-Schiff nicht geplant, aber vielleicht schafft es den Weg über den großen Teich nach Ost-Europa.

Zylinderabschaltung spart Sprit

Massiv von jeder Seite: Der Pilot ist ein Fullsize-SUV alter Prägung.

Massiv von jeder Seite: Der Pilot ist ein Fullsize-SUV alter Prägung.

Eine Innovation tummelt sich unter der gewaltigen Motorhaube: Dort werkelt ein neuer Dreiliter-V6-Benziner, der je nach Last zwei oder drei der sechs Zylinder abschaltet. Honda nennt das Variable-Cylinder-Management-Technologie (VCM), ohne jedoch Angaben zur Leistung und zum Verbrauch zu machen. Die Kraft fließt via Automatik an alle vier Räder, eine neue Plattform soll trotz ordentlicher Geländegängigkeit für guten Komfort sorgen. Gleichzeitig stellt Honda im Pilot ein neues Sicherheitssystem vor. Die so genannte ACE-Karosseriestruktur (Advance Compatibility Engineering) soll nicht nur Schäden bei Kollisionen mit Fahrzeugen anderer Größe verringern, sondern auch Fußgänger besser schützen. Innen gibt sich der Pilot durchaus luxuriös: Die Japaner kombinieren helle Kunststoffe mit dunklem Leder, die breite Mittelkonsole reicht bis in die zweite Sitzreihe und enthält zusätzliche Staufächer für Kleinkram. Die Ausstattung ist wie in den USA üblich üppig und beinhaltet allerlei elektrische Helfer.

Hier geht es zur NAIAS-Sonderseite 2008!

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige