Honda RA107

Honda RA107 Honda RA107

Honda RA107

— 26.02.2007

Der fährt mit Erde

Honda-F1-Racing zeigt Mut zum Design. Mit Ökoaufdruck und unsichtbarer Sponsorenwerbung soll der RA107 die Formel-1-Welt erobern.

Honda nutzt die Formel 1 zur Eigenwerbung. In blau-grüner Lackierung präsentierten die Japaner ihren Boliden für die Saison 2007 – ganz ohne Sponsorenwerbung, denn die findet nur auf den Rennanzügen der Piloten statt. Team-Chef Nick Fry steht voll hinter dem Konzept. "Wir sind zufrieden mit den Reaktionen. Vergangenes Jahr hatten wir 31 Sponsoren. Einer davon, Intercond, wäre sowieso gegangen, aber alle anderen bleiben an Bord. Viele sagen sogar, dass das ein Grund ist, weiter in der Formel 1 zu bleiben, und viele Firmen, die wir nun vorstellen, waren bisher nicht in der Formel 1 engagiert. Das ist eine gute Sache für den Sport", sagte Fry bei der Vorstellung des Auto-Designs.

So wurde der RA107 im Januar vorgestellt: schlicht schwarz.

Im Januar wurde der Renner noch ganz in Schwarz vorgestellt. Vermutlich wird die Anzahl der Sponsoren aber ab dem 27. Februar 2007 sprunghaft ansteigen. Auf der Internetseite www.myearthdream.com kann sich jeder gegen Gebühr als Grafik-Pixel auf dem Honda RA107 verewigen lassen. Aus allen Pixeln wird eine Erdkugel auf dem Renner dargestellt. Honda-Pilot Rubens Barrichello war hocherfreut: "Die Idee, dass man der Welt zeigt, nicht den Planet auf einmal zu retten, aber einen kleinen Beitrag zu leisten, wird etwas verändern und besser machen. Ich bin stolz darauf, ein Teil davon zu sein."

Schon länger wurde spekuliert, wer wohl den Platz von Lucky Strike bei Honda einnimmt. Jetzt ist klar, dass Honda sich selbst bewirbt. Ganz ohne Groß-Sponsoren bleiben die Japaner allerdings nicht, die Werbepartner finden sich in Zukunft immer noch auf den Rennanzügen der Piloten wieder. Universal-Music und Gatorade bleiben Button und Barrichello erhalten. Verantwortlich für den Coup zeichnet Simon Fuller, Chef der "19 Entertainment", der seine Karriere durch die Entdeckung der Spice-Girls im selbst entwickelten Fernsehformat "Pop Idol" gekrönt hat. Er erhielt 2006 den Auftrag, das Image des Honda-F1-Racing-Teams aufzupolieren.

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.