Honda steigt bei BAR ein

Honda steigt bei BAR ein

— 19.11.2004

Vom Lieferanteneingang in die Chefetage

Jetzt liefert Honda nicht nur die Motoren, sondern bestimmt bei BAR mit. Auch ohne den bisherigen Teamchef Dave Richards.

Trotz Rennpause geht es in der Formel 1 rund: Nachdem Red Bull das Formel-1-Team von Jaguar gekauft hat und Toyota dem Jordan-Team unter die Arme greift, hat sich Honda jetzt mit 45 Prozent ins F1-Team British American Racing (BAR) eingekauft. Die übrigen 55 Prozent bleiben vorerst bei British American Tobacco.

Der bisherige Teamchef Dave Richards wird den Rennstall verlassen, allerdings noch bis Ende Februar als Berater zur Verfügung stehen. Richards' Nachfolger wird aller Voraussicht nach der bisherige BAR-Geschäftsführer Nick Fry, Technischer Direktor bleibt Geoffrey Willis.

Fahrer des BAR-Teams in der WM 2005 sind der Engländer Jenson Button und der Japaner Takuma Sato. Mit diesen beiden Piloten hatte das BAR-Honda-Team seine erfolgreichste Saison beendet: 2004 landete BAR hinter Ferrari auf Platz zwei der Konstrukteurs-Wertung. Button war hinter den Ferrari-Piloten Michael Schumacher und Rubens Barrichello Dritter der Fahrer-WM geworden.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.