Honda-Studie OSM in London

Honda-Studie OSM Honda-Studie OSM

Honda-Studie OSM in London

— 22.07.2008

Zukunfts-Roadster

Da durften sich die Honda-Designer mal so richtig austoben: Mit der Leichtbau-Studie OSM zeigen die Japaner auf der British International Motor Show 2008, dass umweltfreundliche Fahrzeuge durchaus sportlich aussehen dürfen.

Sauber und dynamisch lautet die Prämisse, unter der die neueste Roadster-Studie von Honda enstanden ist. "OSM" nennt sie sich, was für "Open Study Model" steht. Erstmals gezeigt wird sie auf der British International Motor Show 2008 in London: ein zweisitziger Roadster mit aufregenden Kurven und Linien, der die zukünftige Richtung der Japaner verkörpert – umweltfreundliche Fahrzeuge mit sportlicher Optik. Das OSM bleibt allerdings eine reine Designstudie ohne Antriebskonzept, heißt es bislang. Eine Serienproduktion sei nicht geplant. Auf der Automesse in London steht der knackige Roadster Seite an Seite mit den bekannten Honda-Saubermännern FCX Clarity und CR-Z.

Das OSM ist das Ergebnis der Honda-Kreativ-Köpfe aus dem europäischen Design-Studio in Offenbach, die ihr Können bereits mit dem 2007 präsentierten Small Hybrid Sports Concept unter Beweis stellten. Dieses Mal ging es darum, betont flüssige Formen mit einem intelligent gestalteten Inneraum zu verbinden – das Ganze mit möglichst leichten Materialien und "leichten" Farben, um das Thema Umweltschutz zu verdeutlichen.

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.