Hondas neuer Formel-1-Renner

Hondas neuer Formel-1-Renner

— 04.02.2004

"Wie eine sexy Lady"

Neues Auto, neuer Motor, neuer Fahrer: Honda wird in Melbourne mit Takuma Sato im verbesserten BAR 006 an den Start gehen.

Nach den Teams von BMW-Williams, Mc-Laren-Mercedes, Ferrari und Renault hat der BAR-Honda-Rennstall seinen neuen Formel-1-Rennwagen prsentiert. "In diesem Jahr enthlt unser Auto jene ausgereiften aerodynamischen Linien, die ich schon immer in meinen Autos haben wollte", schwrmte der Technische Direktor Geoffrey Willis bei der Prsentation des BAR 006 auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona. Der Bolide sei kurvenreicher als der letztjhrige Wagen und sehe "irgendwie aus wie eine sexy Lady".

Das neue Honda-Triebwerk ist kleiner und leichter als sein Vorgnger, und das bei gleicher Leistungsentfaltung. Dabei muss es sogar hheren Belastungen standhalten: Durfte ein Motor in der Saison 2003 nach einem Rennen ausgetauscht werden, so mssen die Aggregate nun ein ganzes Rennwochenende durchhalten sonst droht Strafe. Ebenfalls neu bei BAR-Honda ist Michelin als Reifenpartner.

Nachdem Ex-Weltmeister Jacques Villeneuve bei dem britisch-amerikanischen Rennstall ausgemustert wurde, soll Jenson Button in diesem Jahr fr Erfolge sorgen. Vier Runden drehte der Brite mit dem neuen Wagen whrend der Prsentation vor 300 geladenen Gsten und war zufrieden: "2004 scheint ein sehr aufregendes Jahr fr uns zu werden. Die Vorsaison-Testfahrten sind sehr gut verlaufen." Als neuer Fahrer ergnzt zudem der Japaner Takuma Sato das Team.

Teamchef David Richards kndigte an: "Wir wollen regelmig auf das Podest und die drei Topteams unter Druck setzen." Die vergangene Saison beendete BAR-Honda als Fnfter mit groem Rckstand auf das viertplatzierte Renault-Team.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung