Bildergalerie: Indianapolis 500 2014

Montoya Hawksworth Bell

Hunter-Reay gewinnt Indianapolis 500

— 26.05.2014

Erster US-Sieg seit 2006

Ryan Hunter-Reay heißt der Sieger beim größten Autorennen der Welt: Der Amerikaner setzte sich im Fotofinish mit knappen sechs Hundertsteln Vorsprung durch.

Nach dem Monaco GP der Formel 1 stand am frühen Sonntagabend europäischer Zeit mit den Indianapolis 500 noch ein weiterer Motorsport-Leckerbissen auf dem Programm: Bei strahlend blauem Himmel und besten äußeren Bedingungen machten sich 33 Teilnehmer auf die Jagd nach dem Sieg beim größten Autorennen der Welt. Vor allem in der Anfangsphase legten die Fahrer dabei ungewöhnlich viel Zurückhaltung an den Tag und sorgten nur für wenige Zwischenfälle und Gelbphasen. Erst als sich das 200-Runden-Rennen bereits im finalen Viertel befand, kam dann doch noch die übliche Indy-Hektik auf.

Rote Flagge kurz vor Schluss

Die Zieldurchfahrt von Hunter-Reay und Castroneves war die zweitengste in der 98-jährigen Geschichte des Rennens

Nachdem Vorjahressieger Tony Kanaan mit Problemen an der Box in Bezug auf einen neuerlichen Triumph bereits früh die Segel streichen musste, verabschiedete sich mit seinem Teamkollegen Scott Dixon der nächste Favorit in die Begrenzungsmauer. Beim anschließenden Re-Start kam es dann 25 Runden vor Schluss zur Kollision in der Spitzengruppe, wobei sich James Hinchcliffe und Pole-Mann Ed Carpenter nach einem Dreikampf unsanft in die Wand verabschiedeten. Der Dritte im Bunde, Townsend Bell, kam zwar heil aus der heiklen Situation heraus, jedoch auch nicht besonders viel weiter. Acht Runden vor Schluss wurde das Rennen nach einem Unfall des Texaners mit der roten Flagge unterbrochen, um die daraus entstandenen Trümmerteile auf der Piste zu beseitigen.

Showdown nach 194 Runden

Den Zuschauern bescherte das nach zwei weiteren Einführungsrunden bei der 98. Auflage des Klassikers in Indianapolis schließlich ein Herzschlagfinale: Nachdem zunächst alles nach einem Dreikampf zwischen Ryan Hunter-Reay, Dreifach-Sieger Helio Castroneves und Marco Andretti ausgesehen hatte, konnte Letzterer am Ende nicht mehr ganz mit dem Duo an der Spitze mithalten. Nach einem rundenlangen Schlagabtausch ergatterte sich zwei Umläufe vor Schluss Hunter-Reay die Führung mit einem halsbrecherischen Manöver auf der Innenseite am Ende der Gegengeraden von Castroneves zurück.

Ein stolzer Amerikaner

Ex-Formel-1-Weltmeister und Indy-Gewinner Villeneuve wurde bei seiner Rückkehr nach Indianapolis 14.

Doch der Penske-Pilot ließ sich so leicht nicht abschütteln, holte sich die Spitzenposition kurz zurück, ehe Hunter-Reay eine Runde vor dem Ziel zum finalen Konter ansetzte und sich in Turn eins außen die Führung schnappte. Dem hatte Castorneves letztendlich nichts mehr entgegenzusetzen. Zwar kam der Brasilianer noch einmal denkbar dicht heran, doch bevor er Hunter-Reay überholen konnte, rettete der Zielstrich den Amerikaner, der sehr zur Freude der Fan-Massen an der Strecke für den ersten US-Sieg seit Sam Hornish Juniors Erfolg 2006 sorgte – und das mit gerade einmal sechs Hundertsteln Vorsprung, wodurch er und Castroneves für das zweitknappste Finish in der Geschichte der Indy 500 sorgten.

Montoya & Villeneuve im Ziel

Anschließend feierte der Andretti-Pilot seinen ersten Triumph beim Klassiker standesgemäß mit der Siegermilch und den Worten: „Ich bin stolz, ein Amerikaner zu sein!“ Hinter dem enttäuschten Castroneves rettete Andretti P3 ins Ziel, Carlos Munoz wurde Vierter. Die ehemaligen F1-Recken Juan-Pablo Montoya und Jacques Villeneuve schlugen sich bei ihrer Rückkehr nach Indy respektabel. Der Kolumbianer wurde starker Fünfter. Ex-F1-Weltmeister Villeneuve, der das Rennen 1995 gewonnen hatte und 19 Jahre nach seinem Erfolg erstmals wieder ans Brickyard zurückkehrte, wurde schlussendlich als 14. abgewunken.

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Getty Images

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.