Nissan Hybrid Prototyp

Hybrid-Autos von Nissan

— 07.08.2008

Grüne Welle aus Japan

Nissan hat zwei neue Prototypen mit Elektro- und Hybridantrieb vorgestellt. In beiden Fahrzeugen kommen moderne Lithium-Ionen-Batterien zum Einsatz. 2010 wollen die Japaner ein komplett neues Elektroauto in Serie produzieren.

Nissan schwimmt mit auf der Hybrid- und Elektro-Trendwelle und stellt zwei neue Prototypen mit alternativer Antriebstechnik vor. Die in Tokyo präsentierten Concept Cars tragen vorerst die simplen Bezeichnungen HEV (steht für Hybrid Electric Vehicle) und EV (Electric Vehicle). Das heckgetriebene Hybridfahrzeug erinnert optisch an Modelle der Nissan-Nobeltochter Infinity. Zum Einsatz kommen soll eine Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor, die von einer modernen Lithium-Ionen-Batterie gespeist wird. Sie wird während der Fahrt und beim Bremsen geladen. Zum Beschleunigen schaltet sich der Elektromotor zu und reduziert den Spritverbrauch. Wann das Nissan HEV produktionsreif ist und ob es auf dem europäischen Markt Einzug hält, steht allerdings noch in den Sternen.

Fährt komplett elektrisch: Das "Electric Vehicle" (EV) soll 2010 in Serie gehen.

Realistischer ist dagegen das reine Elektrofahrzeug Nissan EV, mit dem die Japaner 2010 in Serie gehen wollen. 2012 soll es weltweit verkauft werden. Als Antriebsquelle dient ein 80 kw starker Elektromotor, die Power liefert ein Lithium-Ionen-Akku, der unter dem Fahrzeugboden verstaut ist. Das E-Mobil in Würfel-Optik ähnelt dem Nissan Cube und fährt mit Frontantrieb. Die beiden in Tokyo enthüllten Testwagen sind Teil des Nissan-Umweltprogramms, das die Entwicklung neuer Technologien und Antriebskonzepte zur CO2- und Emissionsverringerung umfasst.

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.