Oliver Bierhoff und Jogi Löw vor ihren S 400 Blue Hybrid-Testautos.

Hybrid-Mercedes für Löw und Bierhoff

— 29.10.2008

Grüner rasen

Oliver Bierhoff und Jogi Löw fahren ab sofort mit Hybridantrieb zum Training. Mercedes stellte dem Führungsteam der Fußball-Nationalmannschaft zwei S 400 Blue Hybrid zur Verfügung.

Der "Boost"-Effekt ist für Oliver Bierhoff der wahre Kick: "Ich bin erstaunt, wie heftig der S 400 mit Hybrid beschleunigt", zitiert Mercedes den Manager der Fußball-Nationalmannschaft . Er und Bundestrainer Joachim Löw übernahmen jetzt zwei Fahrzeuge und ließen sich von den Mercedes-Chefingenieuren bei einer Probefahrt die Funktionsweise des neuen Antriebs erklären. Basisantrieb des Luxusautos ist wie in der konventionellen Ausführung ein Benzinmotor mit 279 PS aus sechs Zylindern. Doch beim Beschleunigen der rund zwei Tonnen schweren Luxuslimousine hilft zusätzlich ein kleiner Elektromotor mit seinen 20 PS effektvoll schieben – das macht den Wagen merklich agiler, sodass er auch aus niedrigsten Drehzahlen spürbar schneller hochspurtet.

Ab 15 km/h geht der Motor aus

Högschd angnehm: Jogi Löw war begeistert vom Boost-Effekt, mit dem die S-Klasse Extra-Schub erhält.

Ein weiterer Spareffekt entsteht durch die Start-Stopp-Automatik, die den Motor ausschaltet, sobald das Fahrzeug steht – zum Beispiel an einer roten Ampel – oder wenn es langsamer als 15 km/h fährt. Nimmt der Fahrer den Fuß von der Bremse oder tippt er das Gaspedal an, wird fast unmerklich der V6 wieder gezündet. "Man merkt beim Anfahren gar nicht, dass der Motor vorher aus war. Er ist sofort wieder da, es gibt keine fühlbare Verzögerung", stellte Bundestrainer "Jogi" Löw bei der Probefahrt erfreut fest. Die beiden Fußball-Profis haben die S-Klasse-Fahrzeuge für einen Langzeittest bis zur Markteinführung im Sommer 2009 übernommen.

In 7,2 Sekunden auf Tempo 100

Der S 400 Blue Hybrid beschleunigt in 7,2 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Der Benzinverbrauch nach EU-Norm beträgt beim kombinierten Einsatz beider Antriebstechniken 7,9 Liter pro 100 Kilometer. Das sind 2,2 Liter weniger als der konventionell motorisierte S 350 verbraucht. Der CO2-Ausstoß verringert sich beim kombinierten Einsatz um 21 Prozent auf 190 Gramm pro Kilometer und ist damit in dieser Fahrzeug- und Leistungsklasse weltweit einzigartig. Da das Fahrzeug erst 2009 auf den Markt kommt, ist der Preis noch unbestimmt. Der konventionelle S 350 mit V6-Benziner (aus dieser Maschine wurde der Hybridmotor weiterentwickelt) steht derzeit mit einem Preis von ab 74.018 Euro in der Preisliste.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.