Hyndai-Pläne

— 27.05.2005

Koreanischer Luxus

Hyundai wird luxuriös: Ab 2007 soll in Amerika getestet werden, ob sich die Koreaner im Premium-Segment etablieren können.



Hyundai präsentiert 2007 in den USA ein Luxus-Modell mit Hinterradantrieb – als rollenden Testballon. Damit wollen die Koreaner prüfen, ob sie bereits eine Edelmarke nach dem Vorbild von Lexus etablieren können, berichtet die Zeitung "Automotive News".

Größter Huyndai ist bislang der Centennial. Das frontangetriebene Fünf-Meter-Schiff hat einen 4,5-Liter-V8 mit Direkteinspritzung und wird auf deutschen Straßen zu sehen sein, wenn es während der Fußball-WM 2006 als VIP-Shuttle dient.

Doch Hyundais Luxuspläne, die das Image als Billigmarke aufpolieren sollen, stoßen auf Widerstand. Vor allem Händler in den USA wünschen sich lieber einen leichter verkaufbaren Pick-up als ein Prestigeobjekt. Als Warnung gilt Lexus: Toyota schickte seinen Edel-Ableger erst ins Rennen, als die Marke bestens etabliert war.

Die Koreaner wollen außerdem schon 2006 in den USA ein Hybrid-Modell auf den Markt bringen. Anders als die Konkurrenz startet Hyundai mit einem Kompakten: Der Accent wird vermutlich angetrieben von einem 1,4-Liter-Benziner mit 85 PS und einem zwölf kW starken Elektromotor.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige

Versicherungsvergleich

Zum Motorrad-Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige