Hyundai Genesis in Detroit

— 08.01.2008

Korea zeigt Flaggschiff

Hyundai hebt mit seinem neuen Topmodell Genesis gleichzeitig eine neue Nobel-Marke aus der Taufe. Premiere feiert die Fünfmeter-Limousine in Detroit – nach Deutschland kommt sie vorerst nicht.

Hyundai feilt auf dem extrem wichtigen US-Markt weiter an seinem Image als Qualitätsmarke. Jüngster Pfeiler dieser Strategie ist der Genesis, der mit fast fünf Metern Länge (4,98 Meter) in die Phalanx der deutschen und japanischen Konkurrenten einbrechen soll. Auf der NAIAS in Detroit feiert er seine Messepremiere als Serienfahrzeug. Entsprechend dem Anspruch auch die edle Optik: Von vorn sind mit dem chromglänzenden großen Kühlergrill Anleihen bei der Mercedes S-Klasse oder dem Lexus LS nicht zu verleugnen, hinten stand der kleinere Bruder Grandeur Pate. Gleichzeitig soll Genesis auch als eigene Marke nach dem Vorbild von Toyota mit Lexus für Furore sorgen. Entsprechend rollt der Koreaner mit einem eigenen Markenlogo zu den Kunden. Keine Experimente macht Hyundai beim Preis: Die Basis mit 268 PS aus 3,3-Litern Hubraum soll nur etwa 44.000 Dollar (rund 30.000 Euro) kosten und damit 15.000 Dollar weniger als eine Mercedes E-Klasse oder ein BMW 5er.

Viel Platz und Komplettausstattung

Der Genesis ist nicht nur das neue Flaggschiff von Hyundai. Gleichzeitig wurde auch eine neue Nobelmarke geboren.

Der Genesis ist nicht nur das neue Flaggschiff von Hyundai. Gleichzeitig wurde auch eine neue Nobelmarke geboren.

Darüber rangiert ein 3,8-Liter-Benziner mit 290 PS, motorische Speerspitze ist ein neu entwickelter 4,6-Liter-V8, der es auf satte 368 PS und 440 Newtonmeter Drehmoment bringt. Genug Kraft, um das Fünfmeter-Schiff in weniger als sechs Sekunden auf Tempo 100 zu katapultieren. Gestartet wird per Knopfdruck. Die Kraftübertragung auf die 18-Zoll großen Räder (Basis 17 Zoll) übernimmt eine Sechsstufen-Automatik mit manueller Eingriffsmöglichkeit. Reichlich Platz dürften der üppige Radstand von 2,94 Metern und die Breite von 1,86 Metern garantieren. Der Kofferraum fast 450 Liter. Die Ausstattung ist komplett: Elektrische Parkbremse, Ledersitze mit Heizung und Belüftungsfunktion, Tempomat, ein Infotainment-System mit Navigation, Licht- und Regensensoren sind ebenso an Bord wie Parksensoren samt Rückfahrkamera. Sicherheit sollen acht Airbags, ESP, aktive Kopfstützen und adaptives Kurvenlicht garantieren. Nach Deutschland soll die Nobelmarke Genesis vorerst nicht kommen. So heißt das Hyundai-Flaggschiff bei uns weiter Grandeur. Aber: Das große SUV Veracruz war ursprünglich auch nicht für den europäischen Markt konzipiert, kommt aber im Herbst 2008 als ix55 zu uns. Und dessen großer Dreiliter-Diesel mit 240 PS wäre auch eine Alternative zu den durstigen Benzinern für den US-Markt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige