Hyundai Genesis (2014)

Hyundai Genesis (2014) Hyundai Genesis (2014) Hyundai Genesis (2014)

Hyundai Genesis: Vorstellung

— 11.06.2014

Genesis kommt nach Deutschland

Ab August 2014 gibt es Hyundais Flaggschiff mit dem Namen Genesis auch in Deutschland. Der Oberklasse-Koreaner setzt auf Komfort und Sicherheit.

Sportliche, schlichte Linienführung von vorne bis hinten. Markant: die Chromakzente an Fenstern und Schwellern.

Hyundai bringt den Genesis jetzt auch in Deutschland. Das 4,99 Meter lange und 315 PS starke Flaggschiff der Koreaner hat das Allradsystem HTRAC serienmäßig an Bord. Dazu gibt es eine dreistufig einstellbare elektronische Fahrwerksregelung und eine selbst entwickelte Achtstufenautomatik, die den 3,8-Liter-Sechszylinder mit 397 Newtonmeter Drehmoment bändigt. Der Luftwiderstandsbeiwert wird mit 0,26 cw angegeben. Beim Design konzentrierten sich Hyundai auf eine Form ohne Schnörkel: Lange Motorhaube, Fahrgastzelle mit gegenläufiger C-Säule und ein weit ins Heck verlängertes Dach im Coupéstil sorgen für einen sportlichen Gesamteindruck. Die Fenster sind mit Chrom umrandet, weitere glänzende Akzente finden sich an den Seitenschwellern. Das Design ist bereits zweifach ausgezeichnet: Der "iF Design Award 2014" und "Red Dot Design Award 2014" stehen im Trophäenregal der Limousine aus Seoul. Auf den Achsen stecken 19-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Bereifung der Größe 245/40 R 19 vorne und 275/35 R 19 hinten.

Viele Sicherheits-Features im Innenraum

Von hinten fast ein Coupé: der Hyundai Genesis.

Im Innenraum zeigt sich, dass der Oberklasse-Koreaner auf Komfort und Sicherheit setzt. Der 3,01 Meter lange Radstand ermöglicht auch in der hinteren Sitzreihe viel Beinfreiheit. Nach dem Einsteigen unterstützt die elektrische Zuziehhilfe das geräuschlose Schließen der Türen. Das gesamte Dach ist aus Sicherheitsglas und kann nach hinten verschoben oder angehoben werden. Pre-Safe-Belts an Fahrer- und Beifahrersitz sorgen sich schon vor einer drohenden Kollision um eine vorbeugende Straffung und ergänzen die Gurtstraffer und die neun Airbags (sieben vorne, zwei hinten) im Ernstfall. Dazu kommt eine Sicherheits-Weltneuheit: Ein Sensor misst kontinuierlich den CO2-Gehalt in der Innenraumluft. Sobald die Kohlendioxidkonzentration zu hoch wird, aktiviert sich automatisch die Frischluftzufuhr, um vor Ermüdung durch Sauerstoffmangel zu schützen. Viele weitere Extras wie Umfeldbeleuchtung, beleuchtete Türgriffe und eine automatisch öffnende Heckklappe runden das Angebot ab.

Es gilt das Exklusivitätsprinzip

Damit die Sportlimousine aber nicht wie ein Anzug von der Stange daherkommt, gilt das Exklusivitätsprinzip: Vorerst soll der große Hyundai nur in kleinen Stückzahlen und über ausgewählte Vertragshändler angeboten werden. Preise wurden offiziell noch nicht genannt, eine Hyundai-Sprecherin bestätigte allerdings einen Preis von rund 65.000 Euro in Vollausstattung. Eine vergleichbar ausgestattete und motorisierte E-Klasse kostet gerne über 10.000 Euro mehr. Im Preis inbegriffen sind fünf Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung inklusive Kostenübernahme für alle Wartungsreparaturen in diesem Zeitraum.

AMI Leipzig 2014: Die Highlights

Mercedes C-Klasse T-Modell Opel Adam Rocks BMW X4

Autor: Jonathan Blum

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.