Bilder: Hyundai Hexa Space Concept für Neu Delhi

Hyundai Hexa Space Concept: Delhi Auto Expo 2012

— 06.01.2012

Koreanisches Sechs-Symbol

Hyundai zeigt auf der Delhi Auto Expo 2012 einen Crossover-Van für die Großstadt der Zukunft. Der Hexa Space Concept ist ein Raumwunder, bei dem innen und außen die Zahl Sechs dominiert.

Autonamen sind selten originell, manchmal lächerlich und vor allem oft nichtssagend. Eine Ausnahme macht der Hyundai Hexa Space Concept, der auf der Messe im indischen Neu Delhi Weltpremiere feiert. Hexa (griechisches Zahlwort für sechs) und Space (deutsch: Raum) zeigen deutlich an, worum es bei dem Crossover-Van für den zukunftsbewussten Stadtmenschen geht: um Design mit einem Sechseck als tragendem Element und um eine möglichst effektive Raumaufteilung bei relativ bescheidenen Ausmaßen.

Übersicht: Alle News und Tests zu Hyundai

Die Hintertüren lassen sich nach hinten wegschieben und erleichtern so den Ein- und Ausstieg in den modernen Innenraum.

So fällt bei dem Koreaner neben den kräftigen Flanken und dem raffinierten, raumschaffenden Türsystem vor allem der Hexagon-Grill an der Front auf. Wie der für den indischen Markt konzipierte Kleinstwagen Hyundai Eon zeigt auch der 6+2-Sitzer die neue Designsprache "fluidic sculpture", also fließende Formen. Womit wir schon im Innen-Raum wären, in dem tatsächlich acht – natürlich sechseckig geformte – Sitze bei 4,30 Meter Fahrzeug-Gesamtlänge untergebracht sind (Breite: 1,82 m, Höhe: 1,65 m, Radstand: 2,75 m). Kleiner Trick in Vorder- und Mittelreihe: Die mittleren Plätze sind leicht nach hinten versetzt, um Hüft-Gedränge zu vermeiden. Bei Bedarf lässt sich zudem die komplette Mittelreihe flachlegen. Vorne am futuristischem Armaturenbrett dominieren eine breite Konsole mit Touchscreen und diverse Gitter des Luftreiniger-Ionisators.

Lesen Sie auch: Hyundais Kleinstwagen für Indien

Unter dem Touchscreen sitzt ein Druckknopf zur Wahl des Fahrmodus beim automatischen Sechsgang-Getriebe. Das Hauptaugenmerk beim Hexa Space Concept (Codename HDN-7) liegt mehr auf Zweckmäßigkeit als auf Fahrspaß. So ist für das Zukunftsmobil auf Basis des i20 lediglich ein 1,2-l-Turbo-GDI-Motor vorgesehen. Ob der Hexa Space mal in Serie geht, soll angeblich auch von der Publikumsresonanz in Neu Delhi abhängen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.