Hyundai i20 Facelift (2018): Motoren, Marktstart, Preis

Hyundai i20 Facelift (2018): Alle Infos

Sanftes Facelift für den i20

Hyundai spendiert den Kleinwagen i20 und i20 Active ein kleines Update. Die Koreaner haben vor allem die Sicherheitsausstattung verbessert. Alle Infos!

Vorstellung: Das Design wird leicht verfeinert

Das Nummernschild ist nun auf der Kofferraumklappe angebracht.

Hyundai liftet den Kleinwagen i20 und die robustere Version i20 Active. Beim Fünftürer wurde die Front nachgebessert: Die Schürze ist neugestaltet, darüber sitzt der markentypische Kaskadengrill. Auch am Heck von i20 und i20 Active hat man Hand angelegt. Stoßfänger, Leuchten und Heckklappe wurden überarbeitet. Die auffälligste Veränderung: Das Nummernschild wird nun auf der Kofferraumklappe angebracht, vorher war die passende Aussparung in die Heckschürze eingelassen. Optional bietet Hyundai mit dem Facelift ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe für den Einliter-Dreizylinder an, außerdem werden alle Modelle mit Start-Stopp-Automatik ausgerüstet. Das Portfolio an Sicherheitssystem beinhaltet nun auch einen Müdigkeitswarner und die City-Notbremsfunktion. Am Preis von derzeit mindestens 12.300 Euro für den i20 dürfte sich nichts ändern. Hyundai bietet das i20 und i20 Active Facelift ab Juni 2018 an.

Innenraum & Connectivity: Mehr Farben erhältlich

Wählt der Kunde das größte Display, hat er Apple CarPlay und Android Auto an Bord.

Die Käufer können das Interieur zukünftig neben dem altbekannten Schwarz und Grau-Blau auch in Rot und einem kräftigen Blau bestellen. Dazu gibt es farbliche Akzente am Armaturenbrett, den Sitzen und den Türinnenverkleidungen. Der Kofferraum hat weiterhin ein Volumen von 326 Litern. Für die beiden Modelle sind verschiedene Audiosysteme erhältlich. Die bereits bekannte Version mit einem 3,8 Zoll Display wurde vom Vorfacelift übernommen. Neu im Angebot sind ist die Version mit einem 5 Zoll großen Momochrom-Display. Für Fahrer, die ihr Smartphone mit dem Auto verbinden, ist die große Variante mit einem 7 Zoll-Display empfehlenswert. Sie ist nämlich mit Apple CarPlay und Android Auto ausgestattet und mit einem ergänzenden Navigationspaket und Live Services erhältlich.

Ausstattung: Hyundai verbessert die Sicherheit

Die Koreaner haben vor allem die Sicherheitsausstattung aufgerüstet. Mit dem Facelift zieht das bei Hyundai SmartSense genannte Sicherheitspaket ein. Es beinhaltet ein Spurhaltewarnsystem, einen aktiven Spurhalteassistenten, eine Notbremsfunktion bis 75 km/h, einen Frontkollisionswarner und einen Fernlichtassistenten. Außerdem überwacht ein Aufmerksamkeitsassistent die Konzentration des Fahrers. Insgesamt ist der i20 und der i20 Active in den vier Ausstattungsvarianten Pure, Select, Trend und Style erhältlich.

Neue Hyundai und Kia (2018, 2019)

Motoren: Auf Wunsch Doppelkupplungsgetriebe erhältlich

Nur der i20 Active ist noch mit dem 1,4 Liter Saugbenziner erhältlich.

Alle Motoren der Baureihe sind jetzt serienmäßig mit einer Start-Stopp-Automatik ausgerüstet. Der bereits bekannte 1,0 Liter große Turbodreizylinder bleibt im Programm. Er ist in zwei Leistungsstufen verfügbar. Die 100 PS-Version ist serienmäßig an ein Fünfgangschaltgetriebe gekoppelt, während die Variante mit 120 PS sechs Gänge hat. Beide können jetzt auf Wunsch auch mit einem siebenstufigen Doppelkupplungsgetriebe bestellt werden. Der fünftürige i20 steht auch mit einem 1,2 Liter großem Benziner im Katalog. Dieser leistet entweder 75 oder 84 PS und überträgt seine Kraft immer über ein Schaltgetriebe mit fünf Gängen. Nur der i20 Active ist noch mit einem 100 PS starkem 1,4-Liter-Saugmotor in Kombination mit einem Sechsgangschaltgetriebe erhältlich.

Hyundai i20 Facelift (2018): Motoren, Marktstart, Preis

Autoren: Elias Holdenried, Katharina Berndt

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen