i30 im Coupéformat

Hyundai i30 Dreitürer Hyundai i30 Dreitürer VW Golf VII Dreitürer

Hyundai i30 Dreitürer: Autosalon Paris 2012

— 17.09.2012

i30 im Coupéformat

Hyundai präsentiert in Paris den i30 als Dreitürer. Das Coupé komplettiert die Modellfamilie. Marktstart für den Golf-Konkurrenten in Deutschland ist Anfang 2013.

Die zweite Modellgeneration des Hyundai i30 ist komplett: Mit dem Dreitürer feiert das dritte Mitglied der Kompaktwagen-Familie seine Weltpremiere auf dem Autosalon Paris 2012 (27. September bis 14. Oktober). Die Koreaner bezeichnen den Dreitürer nicht als Coupé, er soll wohl dem Veloster nicht auf die Pelle rücken. Optisch hebt sich der Neuling leicht vom Fünftürer ab: Eine überarbeitete Frontschürze mit schwarzen Querbalken im Hexagonalgrill, sportlicher gezeichnete LED-Tagfahrlichter und Nebelscheinwerfer sind Teil der Kosmetik. Dazu kommen längere Türen und eine dynamischere Schulterlinie.

Überblick: Alle News und Tests zum Hyundai i30

Am Heck sind die Nebelschlussleuchten horizontal ausgerichtet, der überarbeitete Stoßfänger liegt etwas tiefer.

Hinten sind die Nebelschlussleuchten horizontal ausgerichtet, der überarbeitete Stoßfänger liegt etwas tiefer. Dazu liefert Hyundai exklusiv für den Dreitürer die optionale Sitzpolsterfarbe "Camel Orange" und spezielle 16-Zoll-Alufelgen. Zu den Motoren macht Hyundai noch keine Angaben. Aber der 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer mit 135 PS aus der Limousine wird sicher verbaut, auch der 128 PS-Diesel kommt sicher. Der i30 Dreitürer startet Anfang 2013 in Deutschland, Preise gibt es noch keine. Der Fünftürer ist ab 15.990 Euro zu haben, der Dreitürer wird wegen der sportlicheren Ausrichtung sicher teurer.

Überblick: Die Stars vom Autosalon Paris 2012

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Online-Umfrage

'Ihre Meinung zum Hyundai i30 Dreitürer?'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.