Hyundai i30

Hyundai i30: Serviceaktion

— 23.05.2012

Heckklappe macht Ärger

534 Hyundai i30 aus dem Bauzeitraum 10. bis 27. Januar 2012 müssen in die Werkstatt: Feuchtigkeit kann in die Zentralverriegelung eindringen und den Schließmechanismus der Heckklappe lahmlegen.

Hyundai schickt in Deutschland 534 Fahrzeuge vom Typ i30 zum Check in die Werkstatt. Grund: Feuchtigkeit kann in das elektrische Bauteil der Zentralverriegelung für die Heckklappe eindringen und die Verriegelung lahmlegen. Betroffen sind nur fünftürige Modelle aus dem Bauzeitraum 10. bis 27. Januar 2012, weltweit sind es 1014 Fahrzeuge. In der Werkstatt wird das fehlerhafte Bauteil getauscht, die Aktion dauert etwa zehn Minuten. Die Halter werden von Hyundai angeschrieben und informiert. Laut Hyundai wurden 35 Prozent der betroffenen Fahrzeuge bereits vor Auslieferung der Fahrzeuge an die Kunden ausgetauscht.

Überblick: Alle News und Tests zum Hyundai i30

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.