Hyundai in Paris 2008

Hyundai ix55 Hyundai Genesis

Hyundai in Paris 2008

— 04.09.2008

i20, iX55 und Genesis Coupé

Hyundai stellt auf der Paris Motor Show den lang erwarteten Getz-Nachfolger i20 vor. Und nicht nur den: Die Luxuslimousine Genesis kommt als Coupé, der Santa Fe als Hybrid und der iX55 als Oberklasse-SUV.

Der Hyundai Getz ist in die Jahre gekommen, es wird Zeit für einen Nachfolger. Der hört auf den Namen i20 und feiert auf der Paris Motor Show 2008 (4. bis 19. Oktober) seine Weltpremiere. Entwickelt wurde der Kleinwagen für Europa im Rüsselsheimer Designcenter. Optisch nimmt er deutliche Anleihen beim kleinen Bruder i10 und beim kompakten i30, mit dem er sich unter anderem die Chromspange im Kühlergrill teilt. Auch die nach hinten gezogenen Scheinwerfer, die Pfeilung auf der Motorhaube oder die seitlichen Sicken fügen sich nahtlos ins neue Hyundai-Design ein. Zunächst kommt der i20 zum Marktstart im Frühjahr 2009 als Fünftürer, später ist auch ein Dreitürer geplant. Unter der Haube werden wahlweise drei Benzinmotoren mit 75 PS (1,2 Liter), 100 PS (1,4 Liter) und 121 PS (1,6 Liter) oder ein 126 PS starker 1,6-Liter-Diesel arbeiten. Zur Basisausstattung zählen laut Hyundai sechs Airbags, ESP und aktive Kopfstützen.

Hybrid noch als Versuchsballon

Eine i20-"Blue"-Variante mit einem besonders sparsamen Diesel, 90 PS und 220 Nm Drehmoment folgt Ende 2009 und soll mit vier Litern Diesel auf 100 Kilometern auskommen. Zum Maßnahmenpaket für geringen CO2-Ausstoß gehören ein glattflächiger Unterboden, ein optimierter Kühllufteinlass, eine Tieferlegung um 15 Millimeter, Spritsparreifen und weitere aerodynamische Verbesserungen im Front- und Heckbereich. Statt auf fünf setzt der i20 blue auf sechs Gänge zur Kraftübertragung. Ebenfalls das grüne Gewissen soll der Santa Fe Hybrid ansprechen, der an der Seine als Technologieträger präsentiert wird. Er kombiniert einen 2,4-Liter-Benzinmotor samt Sechsgang-Automatikgetriebe mit einem 41 PS starken Elektromotor und verbraucht laut Hyundai 6,2 Liter Benzin pro 100 Kilometer.

Aus Veracruz wird iX55

Die Amerikaner dürfen den iX55 schon zwei Jahre fahren, jetzt kommt das große SUV auch nach Europa.

Gerade erst hat der iX55 in Moskau seine Muskeln gezeigt, jetzt darf er in Paris Westeuropa-Premiere feiern. In den USA als Veracruz längst etabliert, buhlt er hierzulande mit mit neuem Kühlergrill, modifizierten Klarglasleuchten und neuer Fahrwerks- und Lenkungsabstimmung um europäische Kunden. Der Siebensitzer rangiert oberhalb des Santa Fe und ist mit 4,84 Metern 16 Zentimeter länger als das bisherige SUV-Flaggschiff der Koreaner. Der Siebensitzer bietet Platz satt, der Kofferraum schluckt 598 Liter und kann auf 2457 Liter erweitert werden. Unter der Haube hat Hyundai einen 3,0-Liter V6 Turbodiesel mit 240 PS platziert, der ein Drehmoment von 451 Newtonmetern zwischen 1700 und 3500 Umdrehungen liefert. Damit soll der ix55 im Durchschnitt 9,4 Liter konsumieren und in 10,4 Sekunden von Null auf 100 km/h spurten.

Testlauf für den Genesis

In den USA hat Hyundai den Sprung in die Oberklasse mit dem Genesis bereits gewagt, jetzt starten die Koreaner an der Seine einen Testlauf für Europa. Stößt der 4,98 Meter-Koloss auf positive Resonanz, könnte er schon bald gegen Audi, Mercedes, BMW, Lexus und Inifinity antreten. Er ist der erste Hyundai mit Heckantrieb – für standesgemäßen Vortrieb sorgen V6 und V8-Motoren, die zwischen 262 und 375 PS leisten und die Kraft über eine Sechsgang-Automatik auf die Straße bringen. Zur Sicherheitsausstattung der 1,48 Meter hohen Limousine zählen unter anderem acht Airbags und ESP, die Ausstattung ist nahezu komplett. Als reiner Blickfang in Paris dient hingegen das Genesis Coupé im Renntrimm: Der 4,67 Meter lange und 1,39 Meter hohe 2+2-Sitzer mit Heckantrieb und 300 PS starkem 3,8-Liter-V6 schafft den Spurt auf 100 km/h in weniger als sechs Sekunden. Dazu trägt Hyundai mit der Lackierung in Orange, Motorhaube und -dach aus Carbon und fetten 20-Zoll-Rädern auch optisch richtig dick auf. Chancen auf eine Serienfertigung hat das Coupé laut Hyundai jedoch nicht.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.