Hyundai ix20 Blue 1.4: Test

Hyundai ix20 Blue 1.4 Hyundai ix20 Blue 1.4

Hyundai ix20 Blue 1.4: Test

— 01.12.2010

Das ist die Höhe

Größer als ein Kleinwagen, luftig wie ein Kompakter – bauen die Koreaner hier einen schicken Alleskönner? AUTO BILD hat den Hyundai ix20 genauer unter die Lupe genommen.

Was ein paar Zentimeter doch ausmachen! Seien es Damen, die auf High Heels gleich andere Blicke ernten, oder Kinder, die jedes kleinste Wachstum feiern: "Jetzt bin ich groß!" Bei Autos ist es ähnlich. Da reckt sich der Hyundai ix20 ein paar Zentimeter höher als ein Polo – schon sehen wir ihn mit anderen Augen. Steht da ein Mini-Van? Eine neue Größe? Ein Golf-Gegner? Jedenfalls bietet der Koreaner auf 4,10 Metern, dem praktischen Trendformat, so viel Platz und Möglichkeiten, dass preisbewusste Umsteiger vom Girlie bis zum Oldie ins Grübeln kommen. Kein Wunder bei diesem Design, das gelungene Proportionen mit stilsicheren Details würzt.

Überblick: Alle News und Test zu Hyundai

Beim Ausweichtest bleibt der Hyundai sicher, bis der Rettungsanker ESP greift.

Die Heckleuchten erinnern sogar an Audi oder BMW, das Klavierlack-Dekor im Interieur zeigt, wie Hyundai um mehr Klasse kämpft (wozu die hässlichen Schweißnähte am Türrahmen nicht passen). Egal, sobald man bequem einsteigt und den größten Vorzug des Hyundai genießt: die Höhe! "Ahhh", tiefenentspanntes Ausatmen. Der ix20 passt wie ein bequemer Pantoffel, dazu kommt die logische Bedienung, jeder Griff erklärt sich von selbst – eine oft vermisste Wohltat. Man sitzt luftig wie im Kompakten, genießt aber das Falttalent der Rückbank: längs verschieben, umlegen, ebenen Boden schaffen oder bis zu 1486 Liter in den Gepäckraum laden – das kann nicht mal der Golf. Nachteil: Wie bei den Konkurrenten Opel Meriva oder Kia Venga heißt die Formel: hoher Aufbau gleich mehr Gewicht (1266 Kilo) und höherer Schwerpunkt – das schmälert naturgemäß die dynamischen Talente.

Der ix20 erzieht zur Gelassenheit

Das Cockpit ziert ein Metalldekor, der Kunststoff ist teilweise gummiert.

Zum Kurvenfegen taugt der Hyundai weniger als der Opel. Seine vergleichsweise träge Lenkung und eine Federung, die auf schlechten Straßen austeilt, erziehen zur Gelassenheit. Für den Titel "Held des Alltags" reicht's aber gerade noch. Dafür genügt sogar der reiz- und durchzugsschwache 1.4-Benziner, der nur bis 4500 Touren leise läuft. Das schlappe Triebwerk zeigt, wo Hyundai knausert: keine Direkteinspritzung, kein Turbo, kein sechster Gang – modern ist anders. Daher zappelt der ix20 auf der Autobahn im Kraftloch zwischen viertem und fünftem Gang, der Vierzylinder dreht bei Richttempo 130 schon 3900-mal pro Minute – und trinkt reichlich Sprit. Im Test kam der Hyundai mit noch erträglichen 6,7 Litern aus; der 1.6-Benziner mit 125 PS wirkt im Venga viel souveräner. Ein erlaubter Vergleich, denn der Kia (mit identischem Motorenprogramm) ist fast baugleich: Der Hyundai kostet in der Basis 265 Euro mehr, hat dafür serienmäßig eine Audio-Anlage samt USB-Schnittstelle und das komfortablere Fahrwerk. Extras wie Leder und Regensensor gibt es nur im ix20, der fünf Jahre Garantie bietet und seine Käufer genauso lange von Wartungsrechnungen befreit. Kia kontert mit sieben Jahren Garantie – da treiben sich die Koreaner auf eine schöne Höhe.
Fahrzeugdaten Hyundai ix20 Blue 1.4
Motor Bauart/Zylinder/Einbaulage Vierzylinder, vorn quer
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2
Nockenwellenantrieb 4 pro Zylinder/2
Nockenwellenantrieb Kette
Hubraum 1396 cm³
kW (PS) bei U/min 66 (90)/6000
Nm bei U/min 137/4000
Höchstgeschwindigkeit 167 km/h
Getriebe Fünfgang manuell
Antrieb Vorderradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 205/55 R 16 H
Radgröße 6 x 16“
Abgas CO2 130 g/km
Verbrauch* 6,6/5,1/5,6 l
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 48 l/Super
Anhängelast gebremst/ungebremst 1300/550 kg
Kofferraumvolumen 440–1486 l
* innerorts/außerorts/gesamt auf 100 km
Kosten/Garantien
Abgasnorm Euro 5
Steuer pro Jahr 48 Euro
Typklassen HPF/VK/TK 16/19/17
Werkstattintervalle 15 000 km/1 Jahr
Garantie/Gewährleistung Garantie
Technik/km-Begrenzung 5 Jahre/ohne
Garantie gegen Durchrostung/Mobilitätsgarantie 12 Jahre/5 Jahre
Grundpreis (Euro) ab 15.090
Messwerte
Beschleunigung 0–50 km/h 3,8 s
0–100 km/h 12,6 s
0–130 km/h 23,3 s
Elastizität 60–100 km/h 11,6 s (4. Gang)
80–120 km/h 18,6 s (5. Gang)
Leergewicht/Zuladung 1266/444 kg
Gewichtsverteilung vorn/hinten 60/40 Prozent
Wendekreis links/rechts 11,2/11,1 m
Bremsweg aus 100 km/h kalt 38,6 m
aus 100 km/h warm 35,9 m
Innengeräusch bei 50 km/h 58 dB (A)
bei 100 km/h 67 dB (A)
bei 130 km/h 73 dB (A)
Testverbrauch – CO2 6,7 l Super – 159 g/km
Reichweite 710 km
Joachim Staat

Joachim Staat

Fazit

Alle Deutschen planen so ein Modell, Hyundai hat es bereits: ein kleines, stadtfreundliches Raumauto mit hoher Sitzposition und reichlich Umbautalent. Das Schönste am ix20 ist, dass er so gar nicht nach Vernunft-Kiste aussieht, sondern schick aus der Wäsche guckt. Auch innen haben mir Qualität und Ausstattung des Koreaners gefallen, nur Antrieb und Fahrwerk könnten mehr Pfeffer vertragen. Die Preise spiegeln das gestiegene Selbstvertrauen von Hyundai. Aber wie kann der Konzern das baugleiche Modell bei Kia kaum anders, dafür günstiger anbieten? Schwer zu verstehen. Die Kunden kann's nur freuen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.