Hyundai ix35

Hyundai/Kia: Rückruf

— 27.05.2014

Gurtstraffer schwächelt

Hyundai muss 7550 ix35 zurückrufen, Kia 7517 Sportage und 538 Soul. Grund ist eine mögliche Fehlfunktion des Gurtstraffers am Fahrersitz.

Wegen eines fehlerhaften Gurtstraffers am Fahrersitz müssen Hyundai und Kia in Deutschland knapp 16.000 Autos der Baureihen ix35, Sportage und Soul zurückrufen. "Durch ein schlecht gekrimptes Spannseil kann die Gurtstraffwirkung reduziert werden", teilte Hyundai mit. Konkret betroffen sind 7550 Hyundai ix35 aus dem Produktionszeitraum vom 17. Oktober 2011 bis 8. Juni 2012, 7517 Sportage aus der Produktionszeit Oktober 2011 bis November 2012 und 538 Soul, die zwischen August 2011 und März 2012 gebaut wurden. In der Werkstatt werden die Gurtstraffer am Fahrersitz überprüft und bei Bedarf erneuert. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.