IAA 2005 offiziell eröffnet

IAA 2005 offiziell eröffnet

— 13.09.2005

Schröder: Mehr Hybrid aus Deutschland

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) eröffnet die 61. IAA – und ruft die Industrie zur Entwicklung alternativer Autoantriebe auf.

Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) sieht die deutsche Autoindustrie trotz des scharfen internationalen Wettbewerbs auf Erfolgskurs. Der Kanzler eröffnete die 61. IAA in Frankfurt offiziell – und forderte die Branche in seiner Rede auf, angesichts der hohen Benzinpreise die Entwicklung von alternativen Antrieben und den Einsatz von Biotreibstoffen zu forcieren. "Wir können doch nicht gestatten, daß wir in irgendeiner Technologie schlechter sind als unsere Wettbewerber", sagte der Kanzler.

Deutschland werde nicht immer Nummer eins sein können, "aber was am Markt gefragt ist, da müssen wir doch mindestens dabei sein", sagte Schröder weiter und lobte die Allianzen der Autobauer zur Entwicklung von kraftstoffsparenden Hybrid-Antrieben. Durch die Kooperationen werde der Vorsprung japanischer Hersteller in kürzester Zeit aufgeholt sein. BMW hatte sich kurz vor der IAA der Hybridallianz von General Motors und DaimlerChrysler angeschlossen. Volkswagen hat eine entsprechende Zusammenarbeit mit Porsche angekündigt. Auch die beiden Zulieferer Continental und ZF Friedrichshafen kooperieren bei dieser Antriebsart.

Der Präsident des Verbandes der deutschen Autoindustrie (VDA), Bernd Gottschalk, zeigte sich ebenfalls zuversichtlich: Die IAA setze ein "Zeichen für mehr Zuversicht in diesem Land". Die Branche trete "gegen Pessimisten, Zweifler, Miesmacher, Ewig-Nörgler, Autogegner und Bedenkenträger an." Nach den Reden machte Gerhard Schröder seinem Spitznamen "Autokanzler" alle Ehre. Locker und entspannt testete er bei seinem Rundgang den Sitzkomfort verschiedener Fahrzeuge, darunter die Ford-Studie Iosis und das neue Volkswagen-Cabrio Eos. Im Blitzlichtgewitter der Fotografen wurde viel gelacht und umarmt – denn schließlich ist ja auch Wahlkampf.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.