IAA 2007, Teil 2

Die Stars der IAA 2007, Teil 2 Die Stars der IAA 2007, Teil 2

IAA 2007, Teil 2

— 11.09.2007

Jenseits von Öko

Sportwagen gehören zur IAA wie die riesigen Geldtürme zu Frankfurt. Vom BMW M3 bis zum Lamborghini Sondermodell Reventón für eine Millionen Euro: 2007 ist für fast jeden Geldbeutel was am Start.

Auch wenn die CO2-Diskussion den Luftraum über Frankfurt eingenommen hat, es gibt sie noch immer: Die hemmungslosen Gasgeber, in Blech gestanzte Unvernunft, Träume aller Jungens von neun bis 90. Beeindruckend und bei autobild.tv bereits in freier Wildbahn zu sehen, ist der BMW M3, die wohl beste Neuinterpretation des seligen 2002, die BMW jemals auf Gummis gestellt halt. 420 PS an der Hinterachse lassen keinen Platz für Fragen. Höchstens die, wie man möglichst unkompliziert und rasch an 66.650 Euro kommt, denn die begehrt der Händler für die Boden-Boden-Rakete. Mit diesem Betrag kann man einen Bentley Continental GT Speed bestenfalls anzahlen, er kostet nämlich 205.700 Euro. Viel Geld, keine Frage. Aber 750 Newtonmeter, 610 PS und 326 km/h Topspeed sind auch eine unglaubliche Leistung für das quadratmeterstarke Viersitzer-Coupé mit Allrad-Antrieb und einem Cockpit, das frei von Sparzwängen aus dem Vollen gefräst wurde.

Unglaubliche Leistungswerte gibt es auch in Zeiten von CO2-Sparzwängen

Wesentlich filigraner: der neue Ferrari 430 Scuderia. 1200 Stück werden gebaut, 510 PS leistet die abgespeckte Leichtbauversion des F430; also 20 PS mehr, als der seit Dezember 2004 bekannte Basis-F430. Leicht möglich, dass Sie befürchten, der Nachbar könnte eines der Sondermodelle täglich vor Ihrem Küchenfenster anwerfen und damit jegliche Exklusivität vollkommen zerstören. Kleiner Tipp aus unserem Lifestyle-Ressort: Dann nehmen Sie den Ferrari 612 Sessanta, das Jubi-Modell zum 60. Jahrestag der Scuderia. Wie es sich zu diesem Jubeltag gehört, werden davon exakt 60 Stück gebaut. Vielleicht was für den eigenen Geburtstag, muss ja nicht gleich der sechzigste sein.

Bei aller Bluetec-Begeisterung: Der SLR Roadster darf hier nicht fehlen

Wollen wir mal nicht so sein: Wer solche Türen hat, darf vierstellige CO2-Werte haben. Verkneift sich der SLR Roadster aber generös.

Etwas jugendlicher sind wohl die Interessenten für das Chevrolet Camaro Cabrio, dem V8-Ami mit dem Zeug zur Legende. Mehr Cruiser als Sportler wird er seine Liebhaber finden, bestimmt auch in Deutschland. Eine deutsche Marke mit traditionell viel Erfolg in den USA ist Mercedes. Zwar würden die Schwaben am liebsten mit Birkenstock-Sandalen über den gigantischen Messestand eilen, dennoch gibt es hier nebst aller Bluetec-Begeisterung auch die ganz eilige Ware: den SLR Roadster, der die Technik aus dem Coupé übernimmt. Also 626 PS, Karbon-Karosse und natürlich allerbeste Verarbeitung, gedacht für die Ewigkeit. Beim Festival of Speed in Goodwood haben wir den offenen SLR erstmals auf freier Wildbahn gesehen. Und für gut befunden; investieren Sie also besser nicht alles in die Riester-Rente.

Alles relativ, keine Frage. Dennoch muss der Porsche GT2 im Vergleich zum SLR Roadster mit dem Prädikat "etwas schwächer" leben. 530 PS an der Hinterachse und eine Front, die ganz klar den Unterschied zum Carrera markiert. Nehmen Sie rund 200.000 Euro mit, wenn Sie den Porsche-Verkäufer besuchen. Und richten Sie sich auf eine ausgedehnte Wartezeit ein. Nicht mehr zum Händler müssen Sie, wenn es ein Alfa Romeo 8C sein soll. 2008 wird er jetzt endgültig ausgeliefert. Wir verneigen uns mal wieder vor diesem Italiener und wünschen den zukünftigen Besitzern alles Gute mit diesem Sahnstück. Wenn wir in diesem Zusammenhang den neuen Aston Martin DBS erwähnen, warten Sie vergeblich auf eine James-Bond-Pointe. Wir können Sie nicht mehr hören, Sie wohl auch nicht. Daher nur ganz kurz: Der DBS sieht unglaublich elegant und wahnsinnig sportlich aus, erinnert mich an Ballack im schwarzen Anzug. Sechsliter-V12, 517 PS, 250.000 Euro. Und ja, die Höchstgeschwindigkeit beziffert Aston Martin mit 302 km/h. Dann mal gute Fahrt!

Mehr über die Klimaschutz-resistenten Supersprtler auf der IAA erfahren Sie in der Bildergalerie, die fortlaufend aktualisiert wird. Über alle weiteren Highlights hält Sie rund um die Uhr autobild.tv auf dem Laufenden. Jeden Tag neu und ab sofort auf Sendung – wann und wo und so oft Sie wollen!



Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.