Produktstrategie: Mehr Luxusautos

IAA 2011: Luxusautos

— 08.09.2011

Mehr Autos für die Reichen

Die Zahl der Superreichen wächst, und mit Luxusautos lässt sich viel Geld verdienen. Auch auf der IAA 2011 stehen wieder mehr teure Schlitten. Ein Überblick.

Der Markt für Luxusautos wächst in den kommenden Jahren: Maserati stellt auf der IAA (15. bis 25. September 2011) eine Studie des ersten SUV der Firmengeschichte vor, Bentley denkt über einen Luxus-Geländewagen auf VW Touareg-Basis nach, und Porsche will einen neuen 600-PS-Sportwagen für 400.000 Euro auf den Markt bringen. "Viele Reiche haben in der Krise 2009 den Kauf eines extrem teuren Autos aufgeschoben. Dazu kommt die Zunahme an sehr wohlhabenden Menschen in China", erklärt Analyst Christoph Stürmer von IHS Automotive den wachsenden Markt für Fahrzeuge, die mindestens 100.000 Euro kosten. Ein Milliardengeschäft, denn die teuren Autos werfen für die Hersteller hohe Renditen ab. "Seit 2007 haben wir den mittleren Erlös pro Fahrzeug um 50 Prozent gesteigert", sagt Aston Martin-Chef Ulrich Bez.

Lesen Sie auch: Alle News rund um die IAA

Ferrari-Gegner: Porsche will mit dem 961 die Lücke zwischen 911 und 918 Spyder schließen.

Im Jahr 2010 setzte Aston Martin 470 Millionen Euro um und verdiente 35 Millionen – ein Plus von 46 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Rendite-König ist jedoch Porsche, die VW-Tochter schafft rund 20 Prozent. Trotz drohender Konjunkturflaute ist Porsche-Chef Matthias Müller weiterhin optimistisch. "Die Leute werden auch in Zukunft unsere Autos kaufen. Wenn sich Märkte wie Indien, Asien, Südamerika und Russland weiter entwickeln, sehe ich da keine gravierenden Probleme", so Müller in der "Süddeutschen Zeitung". Wichtig ist im Hochpreissegment vor allem, dass Marke und Produkt zusammenpassen: Während die technisch und optisch eigenständige BMW-Tochter Rolls-Royce über 2700 Autos im Jahr verkauft, ist der an die alte Mercedes S-Klasse angelehnte Maybach kaum gefragt. Künftig könnte Aston Martin die Produktion des Maybach übernehmen. Denn: Die Zahl der Superreichen wächst weiter.
Weltweite Verkäufe von Luxusautos im Vergleich
Marke Verkäufe 2009 Verkäufe 2010 Veränderung / Stück Veränderung / %
Aston Martin 4000 4250 +250 +6,25
Bentley 4616 5117 +501 +10,85
Ferrari 6250 6573 +323 +5,17
Lamborghini 1515 1302 -213 -14,06
Maserati 5000 5800 +800 +16,00
Maybach* 200 200 0 0,00
Rolls-Royce 1002 2711 +1709 +170,56
* circa-Angaben aus dem Daimler-Geschäftsbericht

In der Bildergalerie: Die Luxusautos auf der IAA 2011!

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Online-Voting

'Luxusautos für Superreiche ...'

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.