IAA: Trotz Krise stabile Ausstellerzahlen

IAA 2013 mit stabilen Ausstellerzahlen

— 07.08.2013

"Hohes Niveau von 2011 gehalten"

Die IAA 2013 in Frankfurt boomt trotz Absatzkrise: Mit 1000 Ausstellern auf 230.000 Quadratmetern erreicht die Leitmesse ihre Messlatte von 2011.

(dpa) Ungeachtet der schweren Absatzkrise in Europa ist das Interesse der Unternehmen aus der Autobranche an der Leitmesse IAA ungebremst. "Die IAA ist auch in schwierigen Zeiten ein Stabilittsanker", sagte der Prsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, am 7. August 2013 in Berlin. Mit rund 1000 Ausstellern und einer der Ausstellungsflche von etwa 230.000 Quadratmetern werde das "hohe Niveau von 2011" gehalten, betonte Wissmann gut einen Monat vor dem Start der 65. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (12. bis 22. September 2013).

Angesichts der hohen Ausstellerzahlen bleibt der Himmel ber der IAA 2013 ungetrbt. VDA-Prsident Matthias Wissmann ist zufrieden.

Schwerpunkte der IAA unter dem Motto "automobilste Show der Welt" ist die Elektromobilitt. "Die IAA zeigt: Elektromobilitt ist keine Vision mehr, die E-Autos kommen jetzt auf die Strae", sagte Wissmann. Aber auch bei der Optimierung der klassischen Antriebe zeige die IAA wieder deutliche Fortschritte. Ein weiterer Schwerpunkt ist das vernetzte Fahren, betonte der VDA-Chef: "Damit wird das Auto zur mobilen Kommunikationsplattform und Autofahren noch sicherer." Die IAA wird am 12. September 2013 von Bundeskanzlerin Angela Merkel erffnet.

Stichworte:

Elektromobilitt

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung