Iacocca Ford Mustang

Iacocca Ford Mustang

— 23.06.2009

Jubiläum in Silber

Ex-Ford-Chef Lee Iacocca hat zum 45. Mustang-Geburtstag eine ganz persönliche Interpretation des Klassikers auf die Räder gestellt. Vom Iacocca-Mustang soll es nur 45 Exemplare geben.

Als der Ford Mustang vor 45 Jahren sein Debüt feierte, war Lee Iacocca Ford-Chef. Wenn also jemand eine Jubiläums-Edition des Musclecars auf den Markt werfen darf, dann ist es der rüstige Ex-Manager. Der Mann gibt auch mit 84 noch keine Ruhe und beschenkt sich zum Mustang-Jubiläum selbst mit dem Iacocca-Mustang. Die ohnehin muskelstrotzende Optik des 2009er-Mustangs ließ er von Designer Michael Leone noch einmal kräftig durchrühren, gebaut wird das Ponycar in der Fahrzeugmanufaktur Gaffoglio Family Metalcrafters. Und zwar passend zum Geburtstag nur 45 Mal. Was der ausschließlich in Silber erhältliche Iacocca-Mustang kosten soll, verrät der Senior noch nicht.

Bis zu 400 PS Leistung

Die Linie des Mustang wurde gestreckt, um den Coupécharakter zu betonen.

Um den Mustang noch aggressiver wirken zu lassen, rückte Designer Leone die Scheinwerfer tiefer in die Höhlen. Die coupéhafte Linie betonte er durch das zum Kofferraum hin verlängerte Dach, die hinteren Dreiecksscheiben ließ er einfach weg. Steht der Serien-Mustang maximal auf 19-Zoll-Felgen, darf das Rennpferd von Iacocca auf 20-Zöllern im chromglänzenden Fünfspeichendesign stehen, die mit 245/45er-Pneus bereift sind. Bei Bremsen und Fahrwerk durfte sich Iacocca aus der Rennsportabteilung von Ford bedienen. Zwei Leistungsstufen sind zu haben. Ein 4,6-Liter-V8 bringt es auf 320 PS, ordert der Kunde die von einem Kompressor beatmete Variante, darf er sich über 400 Pferdchen freuen. Die Kraft wird von einem manuellen Fünfgang-Getriebe übertragen.

Diverse Iacocca-Plaketten innen wie außen lassen keines Zweifel, wer hier die Finger im Spiel hatte. Die Passagiere nehmen auf schwarzen, gesteppten Ledersitzen Platz. Wer jetzt schon das Scheckbuch gezückt hat: Nur ein einziger Händler wird die 45 Iacocca-Mustangs vertreiben, Galpin in Südkalifornien ist allerdings der größte Ford-Händler weltweit. Im Juli 2009 soll der Jubiläums-Mustang erhältlich sein.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.