IG Metall kritisiert BMW

IG Metall kritisiert BMW

— 05.12.2007

Mini SAV ohne Karmann

Der Mini-Geländewagen von BMW wird nicht bei Karmann gebaut. Den Zuschlag erhielt der österreichische Autobauer Magna Steyr. Die IG Metall kritisiert diese Entscheidung.

(dpa) Die IG Metall hat BMW wegen der Auftragsvergabe für das neue Mini SAV scharf kritisiert. Der Münchner Autobauer habe mit den Hoffnungen von Menschen gespielt, bei denen es um Existenzen gehe, sagte Hartmut Riemann von der IG Metall am Mittwoch (5. Dezember 2007) in Osnabrück. Die Entscheidung sei ein herber Rückschlag. Am Dienstag war bekannt geworden, dass BMW den neuen Geländewagen auf Mini-Basis beim österreichischen Autobauer Magna Steyr und nicht bei Karmann fertigen lassen will. Damit ist die Hoffnung auf Weiterbeschäftigung für die 1770 vom Jobverlust bedrohten Karmann-Mitarbeiter drastisch gesunken. Spekulationen um einen Cabrio-Großauftrag der koreanischen Marke Kia haben sich bislang auch nicht bestätigt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.