IndyCar: Bilder des Fahrzeugs 2018

IndyCar: Unfälle im Qualifying

— 20.08.2017

US-Formel 1 kehrt ins Free-TV zurück!

Heute Abend überträgt Sport 1 die IndyCar-Serie zumindest in weiten Teilen live. Und die Fans dürfen sich auf ein Brutalo-Rennen einstellen: zwei Crashs im Qualifying.

Die IndyCar ist die Formel 1 der USA. Und es ist eine der gefährlichsten Formel-Serien der Welt. Immer wieder kracht es mit den über 700 PS starken Formel-Rennwagen, die Tempi bis 380 erreichen. Im Qualifying zum heutigen Pocono-Rennen erwischte es Meisterschaftsanwärter Hélio Castroneves und vor allem den Ex-Meister Ryan Hunter-Reay. Letzterer verletzte sich dabei am linken Knie und an der Hüfte. Trotzdem will der US-Amerikaner heute Abend fahren. Noch fehlt die Freigabe für das Rennen.

Er siegte schon beim Indy 500: Takuma Sato

Die Poleposition sicherte sich Takuma Sato, der auch das Indy 500 gewonnen hat – das berühmteste IndyCar-Rennen. Hier absolvierte Fernando Alonso 2017 einen Gaststart. Sato ist 40 Jahre alt und fuhr von 2002 bis 2008 in der Formel 1 für Jordan, BAR und Super Aguri. Beim USA-GP 2004 stand er dabei als Dritter auf dem Podium.

Die Übertragung von Sport 1 beginnt heute Abend um 20.40 Uhr und wird zwischenzeitlich unterbrochen – um die Highlights des DTM-Wochenendes zu zeigen. Die Schlussphase läuft dann wieder live. Hier sehen Sie die Unfallvideos von Hunter-Reay und Castroneves.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen