Infiniti FX mit Moving Object Detection

Infiniti-Assistenzsystem MOD

— 10.08.2010

Schutzschild fürs Auto

Infiniti hat ein neues Assistenzsystem entwickelt, das die Umgebung nach beweglichen Objekten abscannt. Es soll Insassen und Fußgänger gleichermaßen schützen.

Wenn Käpt'n Jean-Luc Picard seiner Nummer eins William Ryker sagt, er soll die Schilde hochnehmen, dann ist das eine Lebensversicherung für die Crew von Raumschiff Enterprise. Vor Jahren war das noch Zukunftsmusik – jetzt gibt es diese Technik auch fürs Auto der Gegenwart. Sie kommt von Nissan-Nobeltochter Infiniti und heißt "Moving Object Detection" (MOD) und soll gemeinsam mit dem 360 Grad-Kamerasystem "Around View Monitor" (AVM) ein "Safety Shield" (Schutzschild) für die Fahrzeug-Insassen, aber vor allem für andere Verkehrsteilnehmer bilden. Den Rundumblick – auf Wunsch sogar aus der Vogelperspektive von oben – ergänzt MOD mit Sensoren, die den Fahrer vor beweglichen Hindernissen warnen. Dabei ist es egal, ob sich das Objekt vor, hinter oder neben dem Fahrzeug befindet.

Überblick: Alle News und Tests zu Infiniti

Achtung, Fußgänger: Das "Moving Object Detection"-System warnt den Fahrer vor beweglichen Objekten in der Umgebung.

Eine Art Bewegungsmelder also. Dabei wird dem Fahrer auf dem Monitor die Umgebung visuell dargestellt. Kommt ein Fußgänger oder Radfahrer in die Umgebung des Infiniti mit MOD, wird der Fahrer sowohl optisch als auch akustisch gewarnt. Besonders auf engen Parkplätzen soll das System helfen, leichter einzuparken ohne Fußgänger zu gefährden. Es funktioniert allerdings nur bei geringer Geschwindigkeit. Das "Around View Monitor"-System setzt Nissan bereits seit 2007 ein, es ist unter anderem für den Van Elgrand zu haben und für die Infiniti-Modelle EX und FX. Die "Moving Object Detection" soll als Ergänzung zum AVM in beiden Modellen mit der nächsten Generation kommen. Da beide noch sehr frisch sind, kann es also noch ein paar Jahre dauern, bis der Schutzschild zu uns kommt. Zu welchem Preis er kommen könnte, ist noch offen.

Hier geht es zum Infiniti FX 37 Crashtest-Video

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.