Infiniti Q50: Details und Preise

— 26.06.2013

Das kostet die Japan-Limo

Im September 2013 sollen die ersten Q50 ausgeliefert werden – mit Hybridmotor oder erstmals auch mit kleinem Diesel. Wir verraten Ihnen die Einstiegspreise.



Anfang des Jahres hat Infiniti den Q50 bei der Detroit Auto Show erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Jetzt kann die noble Mittelklasse-Limousine zu einem Einstiegspreis von 34.350 Euro bestellt werden. Dafür gibt es den neuen 2,2-Liter-Diesel – eine echte Kampfansage an die deutschen Platzhirschen Audi A4, BMW 3er und Mercedes C-Klasse, denn ein hierzulande so beliebter kleiner Selbstzünder hatte dem japanischen Nobel-Hobel bisher gefehlt. Wer lieber die Hybrid-Variante möchte, muss mindestens 51.356 Euro hinblättern. Erste Auslieferungen werden im September 2013 erwartet.

Hybrid und Co.: Alles zum Thema Greencars

Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel hat intensiv am Handling mitgearbeitet.

"Twin-Clutch-System" nennen die Japaner die Technik, die den Benzin- und den Elektromotor des Hybriden Q50 3,5l-Direct-Response-Hybrid mit zwei Kupplungen verbindet. "Wir glauben, dass das die Zukunft leistungsstarker Antriebe ist", sagt Fintan Knight, Vizepräsident von Infiniti Europe, Middle East and Africa. Tatsächlich ist das Datenblatt der 364 PS starken Doppelherz-Limo beeindruckend: In nur 5,3 Sekunden soll aus dem Stand Tempo 100 erreicht sein; dabei werden laut Infiniti pro Kilometer lediglich 155 Gramm Kohlendioxid ausgestoßen. Noch gefragter als der Öko dürfte in Deutschland aber die Variante mit Vierzylinder-Dieselmotor sein. Die Daten des 2,2d: 170 PS, 400 Newtonmeter maximales Drehmoment, 115 g/km CO2. Der Q50 ist sowohl mit Heck- als auch mit Allradantrieb erhältlich.

Unterwegs im Dienstwagen von Sebastian Vettel

Besonders stolz sind die Ingenieure auf die Handling-Eigenschaften der Limousine: "Die Kombination des schnell reagierenden Direct Adaptive Steering – das weltweit erste Steer-by-Wire-System in einem Serienfahrzeug – mit dem Direct-Response-Hybridantrieb führt zum fortschrittlichsten und dynamischsten Paket, das in diesem Segment derzeit erhältlich ist", heißt es vom Hersteller. Kein Wunder: Director of Performance im Hause Infiniti ist schließlich der dreifache Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel. Er soll maßgeblichen Anteil am "völlig neuen Fahrgefühl" der Limousine haben.

Alle News und Tests zu Infiniti

Die Serien-Ausstatttung ist schon beim Einstiegsmodell sehr nobel.

Schon das Einstiegsmodell fährt mit einer umfangreichen Standardausstattung vor. Serienmäßig an Bord ist etwa das internetaffine Infotainment-System Infiniti InTouch mit zwei Touchscreens,  ein Fahrmodus-Wahlschalter, ein Start-Stopp-System, eine Rückfahrkamera, das Geräuschunterdrückungssystem, eine aktive Spursteuerung, Zwei-Zonen-Klimaregelung, Scratch-Shield-Kratzschutz-Lack, eine Ski-Durchreiche, ein Multifunktionslenkrad, Spracherkennung sowie Bluetooth-Audiostreaming. Weitere Details zur Q50-Modell- und Ausstattungspalette sowie die komplette Preisliste will Infiniti ab 1. Juli 2013 herausgeben.

Autor: Maike Schade

Stichworte:

Diesel Hybrid Limousine



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige