Infiniti Q50 Eau Rouge: Peking Auto Show 2014

Infiniti Q50 Eau Rouge Konzeptfahrzeug Infiniti Q50 Eau Rouge Konzeptfahrzeug Infiniti Q50 Eau Rouge Konzeptfahrzeug

Infiniti Q50 Eau Rouge Prototyp: Peking Auto Show 2014

— 20.04.2014

Luxuslimo mit Rennsport-Genen

Von der Studie zum Prototypen: Infiniti pflanzt dem Q50 Eau Rouge Formel-1-Renntechnik ein. Die Kombination ergibt eine Luxuslimousine, die 290 Sachen geht.

Video: Infiniti Q50

Nobel-Nissan statt A4 oder 3er?

Die Infiniti Super-Sportlimousine Q50 Eau Rouge rückt einen Schritt in Richtung Serie: Die Ingenieure prüfen mittlerweile, ob es machbar ist, dem Luxus-Sedan Q50 exquisite Rennsporttechnik aus dem Nissan GT-R einzupflanzen. Die Kombination wäre explosiv, das zeigen die Leistungsdaten des bereits als Design-Studie in Detroit vorgestellten Autos: Der 3,8-Liter V6-Biturbo-Motor aus Aluminium und Magnesium wurde auf 586 PS hochgezüchtet, und wuchtet ein phänomenales Drehmoment von 600 Nm über die 7-Stufen-Automatik des Q70 auf alle vier Räder. Der Sprint von 0 auf 100 dauert unter vier Sekunden. Bei Tests mit dem Infiniti Q50 Eau Rouge Prototypen auf dem britischen Milbrook-Testparcours wurde eine Spitzengeschwindigkeit von 290 km/h ermittelt. Nun wird der Wagen, zum Prototypen aufgerückt, auf der Peking Motor Show 2014 gezeigt.

In Zusammenarbeit mit dem Formel-1-Team von Red Bull mit Weltmeister Sebastian Vettel feilen die Ingenieure weiter an der Rennlimo. Der Name Eau Rouge stammt nicht ohne Grund von der legendären Kurven-Kombi auf dem Rennkurs im belgischen Spa-Francorchamps. Der Prototyp wurde schon einem rigiden Testprogramm unterzogen, das nach der Messe fortgesetzt wird.

So stand die Studie in Detroit: Die elegante Limousine wurde mit Rennsporttechnik aufgepeppt.

Bei Infiniti haben sie sich sich viel vorgenommen, denn trotz rasanter Rennsporttechnik sollen Komfort und Luxus der Limousine, die tiefer auf der Straße liegt und breiter als die Q50-Serie ist, nicht leiden. Mit GFK-Elementen aus dem Rennsport wird das Gewicht des Autos verringert und der Anpressdruck erhöht.  Aus dem leichten Stoff sind Front- und Heckdiffusor, deren Design sich an den Erfahrungen des Red-Bull-Teams aus der jüngsten Saison der Formel 1 orientiert. Nach der Auto Show in Peking soll der Prototyp weiter getestet werden. Dann wird auch geprüft, ob der Infiniti Q50 Eau Rouge in Serie geht.

Peking Auto Show 2014: Alle neuen Autos

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.