Infiniti FX Sebastian Vettel

Infiniti: Sondermodell FX Sebastian Vettel

— 19.10.2011

Vettel-SUV geht in Kleinserie

Nach der Premiere auf der IAA 2011 bringt Infiniti den FX Sebastian Vettel als Sondermodell auf die Straße. Das Super-SUV wurde vom zweifachen Formel 1-Weltmeister mitentwickelt.

Auf der IAA 2011 zeigte Infiniti stolz sein FX Concept. Der Clou daran: Es wurde unter der Beteiligung des mittlerweile zweifachen Formel 1-Weltmeisters Sebastian Vettel entwickelt. Nun legen die Japaner eine Kleinserie des FX Sebastian Vettel auf. Mit ihr bekommen die Kunden eine ordentliche Portion Vettel-Flair präsentiert: Design, Technik und Aerodynamik sind vom Rennfahrer inspiriert. Die Frontspoilerlippe kommt nun mit elegantem Schwung, LED-Tagfahrlicht gehört ebenso zum Paket wie ein wenig dezenter Heckflügel. Riesen-Räder mit schwarzen Felgen und Spiegelgehäuse aus Carbon im gleichen Anstrich lassen den Edel-Japaner richtig böse wirken. Dazu bekommt der Crossover ein spezielles "Vettel-Logo" an Kotflügeln und Heck.

Überblick: News und Tests zu Infiniti

Selbstverständlich kommt ein solches Formel-SUV nicht ohne Leistungssteigerung aus: Der 5,0-Liter-V8 des FX50 wurde von 390 auf 420 PS getunt. Zudem entwickelte Infiniti in Zusammenarbeit mit Red Bull Racing ein Aerodynamikpaket. Damit bringt es der FX nun auf 300 km/h Höchstgeschwindigkeit. Weitere Details wie Verkaufsstart, Auflage und Preise will Infiniti noch nicht verraten.

Autor: Stephanie Kriebel

Stichworte:

Sebastian Vettel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung