Infiniti-Studie Etherea UPDATE: Genfer Salon 2011

Infiniti Etherea Infiniti Etherea

Infiniti-Studie Etherea UPDATE: Genfer Autosalon 2011

— 02.03.2011

Luxus kompakt

Nissan-Nobeltochter Infiniti strebt ins Kompaktsegment. Auf dem Genfer Salon 2011 steht die passende Studie Etherea. Die Japaner versprechen reichlich Luxus für eine junge Klientel. Hier gibt es neue Infos und Bilder!

Infiniti will neue Kundenkreise erschließen und plant deshalb ein kompaktes Luxusauto im Golf-Format. Wie ein Einstiegsmodell der Nissan-Nobeltochter aussehen könnte, zeigt die Studie Etherea, die auf dem Genfer Autosalon 2011 (3. bis 13. März) ihre ansehnlichen Kurven zeigt. "Der Etherea verkörpert eine neue Art von Luxus für jüngere Autofahrer", sagt Vize-Präsident Toru Saito. "Er ist nicht einfach eine kleinere Variante eines typischen konservativen Premiummodells." Optisch ist der viersitzige Japaner ein wilder Mix aus verschiedenen Fahrzeug-Typen. Die Mischung aus Coupé-, Limousinen- und Schrägheckelementen trägt sogar einen Schuss Crossover in sich.

Überblick: Die Stars auf dem Genfer Autosalon 2011

Mit 4,40 Metern Länge ist der Etherea etwas länger als ein Golf, soll aber mit seinem neuartigen Einstiegskonzept und seiner eigenständigen Form geräumig und praktisch sein. Die gegenläufig öffnenden und die fehlende B-Säulen sorgen für ein offenes Raumgefühl. Eine erhöhte Sitzposition erleichtert den Ein- und Ausstieg und beschert dem Fahrer eine gute Übersicht. Türgriffe sucht man vorn wie hinten vergebens, wobei die hinteren Türen geschickt kaschiert wurden. Ein besonder Kniff sind die markanten C-Säulen in Sichelform, die erstmals bei der Supercoupé-Studie Essence gezeigt wurden.

Überblick: News und Tests zu Infiniti

Die Offenheit des Innenraums ergibt sich außer durch das Einstiegskonzept auch durch den fehlenden Getriebetunnel. Der gesamte Innenraumboden konnte daher verhältnismäßig eben gestaltet werden. Das Cockpit richtet sich zum Fahrer hin aus. Klimaanlage und Audiosystem sind aber über zentrale Displays auch vom Beifahrer zu bedienen. Angetrieben wird der Etherea von dem aus dem M35h bekannten Hybridsystem. Der Elektromotor unterstützt hier einen aufgeladenen 2,5-Liter-Benziner mit vier Zylindern, der 245 PS zur Verfügung stellt. Die Kraft wird über ein stufenloses Getriebe auf die Vorderräder übertragen.

Autoren: , Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.