Internetseite "Sicher im Auto"

Internetseite "Sicher im Auto"

— 01.08.2007

Auf der sicheren Seite

Nur 59 Prozent der Kinder werden korrekt mit Sitz und Gurt befördert. Eine neue Internetseite gibt Tipps, wie es richtig geht.

Das Verletzungsrisiko eines ungesicherten Kindes ist um ein Vielfaches größer als das eines korrekt angeschnallten. Eigentlich völlig logisch – und trotzdem sind laut einer Untersuchung der Versicherer nur 59 Prozent aller Kinder richtig angeschnallt. Hier setzt das Projekt "Sicher im Auto" an. Die Initiative will Eltern über die korrekte Sicherung ihrer Sprösslinge im Auto informieren, denn der nachlässigen Sicherung liegt oft eine gefährliche Unkenntnis der erwachsenen Chauffeure zugrunde. Schuld sind häufig auch falsche oder mangelhafte Kindersitze. Über die unterschiedlichen Rückhaltesysteme informiert auf www.sicher-im-auto.com  eine Übersicht. Darüber hinaus liefert die Seite Tipps zum entspannten Reisen mit dem Nachwuchs, Hinweise zu Spielen, die während der Fahrt für Ablenkung sorgen und ein Stau-Notprogramm. Ein weiterer Schwerpunkt des Projekts sind Trainings vor Ort; Experten erklären, wie Eltern ihre Kinder optimal sichern können. Informationen zu Terminen finden sich ebenfalls auf der Seite. Auf der Suche nach dem richtigen Kindersitz? Hier geht es zum Kindersitz-O-Mat von autobild.de! 

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.