Interview mit Nick Heidfeld

Interview mit Nick Heidfeld

— 16.03.2005

"Für mich ist der Unfall abgehakt"

Nach dem Melbourne-Crash und vor Malaysia: Der BMW-Williams-Pilot über Nachkarten, den Speed seines Autos und die Chancen in Sepang.

Haben Sie den Unfall in Melbourne mit Michael Schumacher schon abgehakt? Für mich ist der Unfall abgehakt. Es bringt einen für das nächste Rennen nicht weiter, wenn man andauernd über alte Sachen nachdenkt und Öl ins Feuer gießt. Meine Konzentration liegt beim dem, was kommt. Außerdem habe ich meine Position schon klar gemacht. Und es bringt nichts, das immer wieder zu wiederholen.

Haben Sie mit Michael schon gesprochen? Es hat sich noch nicht ergeben. Aber wenn wir uns über den Weg laufen, werden wir sicher reden.

Was werden Sie ihm sagen? Wir werden einfach über die Situation sprechen. Wie er es sieht, wie ich es sehe – und fertig.

Wie werden Sie das nächste Mal in einer vergleichbaren Situation reagieren? Wenn eine Lücke da ist, dann werde ich wieder reinstechen.

Spiegelt Mark Webbers fünfter Platz von Melbourne das wahre Leistungspotenzial von BMW-Williams wider? Der Speed des Autos war besser als erwartet. Aber es war kein besonders aussagekräftiges Rennen, um die Leistung aller Teams einschätzen zu können. Viele Autos steckten im Verkehr fest. Wir brauchen ein Rennen mit normale Bedingungen, um die Kräfteverhältnisse besser einschätzen zu können.

Sind Siege angesichts des jetzt schon sichtbaren Rückstands zu Renault und Ferrari bei normalem Rennverlauf überhaupt realistisch? Beim nächsten Rennen wahrscheinlich nicht. Über die Saison gesehen, wollen wir aber schon gewinnen.

Was rechnen Sie sich für den Großen Preis von Malaysia aus? Bei meinem Auto haben wir nach dem letzten Grand Prix den Motor gewechselt. Es wird spannend sein zu sehen, ob die meisten Motoren zwei Rennen durchhalten. Mit meinem frischen Motor bin ich auf der sicheren Seite. Das könnte in der Hitze eine Vorteil sein.

Angeblich droht Ihnen die Ablösung durch Testpilot Antonio Pizzonia, falls Sie die in Sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllen. Belastet Sie dieser zusätzliche Druck? Überhaupt nicht. Das ist üblich. Wer keine Leistung bringt, wird sich in der Formel 1 nicht lange halten können.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.