Interview mit Ralf Schumacher

Interview mit Ralf Schumacher

— 07.03.2006

"Ferrari wird nicht Weltmeister"

Michael Schumacher hat für 2006 seinen Anspruch auf den Weltmeister-Titel verkündet. Bruder Ralf dagegen sieht Renault und Honda vorn.

Am Sonntag (12. März) startet um 12.30 Uhr die Formel 1 in die neue Saison! Acht Tage vorher sagte Superstar Michael Schumacher (37) zu BILD: "Ich wette, daß ich Weltmeister werde!" Ist Ferrari wirklich zurück? Oder sind die anderen wieder schneller? BILD-Interview mit Schumi-Bruder Ralf (30).

BILD: Können Sie in Bahrain gewinnen? Ralf: So sehr ich's hoffe – es sieht nicht danach aus. Letztes Jahr haben wir nach Trullis zweitem Platz schön gefeiert – das wäre Sonntag mehr als überraschend. Wir sind nicht schnell genug.

Wer ist schneller? In erster Linie Renault. Die fahren gerade alles in Grund und Boden. Das ist wirklich beeindruckend, was Briatore und seine Männer leisten. Ich ziehe meinen Hut.

Was ist mit Ferrari? Nach Renault kommen erst noch Honda und McLaren – wenn denn der Mercedes-Motor hält.

Dann erst Ferrari? Dadurch, daß wir bei Toyota jetzt ja auch mit Bridgestone fahren, habe ich ganz guten Einblick in die Daten der anderen Bridgestone-Teams. Ich sage, Ferrari wird dieses Jahr nicht in der Lage sein, wieder Weltmeister zu werden. Die hinken hinterher.

Ihr Bruder wettet sogar, daß er den Titel zurückholt! Das würde mich auch freuen, und ich würde als Erster gratulieren. Aber ein Blick auf die Testzeiten reicht, um den Vorsprung von Renault zu erkennen. Der ist schon enorm.

Oder hat Ferrari noch ein As im Ärmel? Klar, vielleicht werfen sie noch plötzlich 100 Kilo Gewicht ab. Aber das ist mir eigentlich ziemlich egal: Wir wollen bei Toyota jetzt unsere ersten Siege holen – nur das zählt!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.