Irmscher Adam S (2016): Konzept

Irmscher Adam S (2016): Konzept

— 07.04.2016

Kleiner Krawallo von Irmscher

Große Felgen, mehr Leistung und Bodykit: Irmscher macht aus dem niedlichen Opel Adam S eine kleine Krawallmaschine.

Vorbild für den Lack ist der Dienst-Opel von Rallyelegende Walter Röhrl, ein Irmscher Ascona A.

Tuner Irmscher motzt den Opel Adam S auf. Für den Breitbau hat Irmscher Front und Heck komplett überarbeitet und dem Adam S vorn riesige Lufteinlässe verpasst. Die 19-Zoll-Räder wurden extra für das Konzept angefertigt. Im Innenraum kommt der Imscher Adam S mit Leder-Sportsitzen im Retro-Look und Fußmatten mit neuem Logo. Genauso wichtig wie die Optik ist die Leistung. Der 1,4-Liter-Turbo mit vier Zylindern leistet im Irmscher Adam S 170 PS, das sind 20 PS mehr als in der Serienversion. Die auffällige Lackierung in Gelb mit dunkelgrün abgesetztem Dach, Seitenspiegeln und anderen Details hat Geschichte: In den 70er-Jahren fuhr Walter Röhrl Rallyes in einem genau so lackierten Opel Ascona A. Bisher ist der Irmscher Adam S ein Konzeptauto. Laut Irmscher soll das Adam-Tuning aber in naher Zukunft erhältlich sein.

Kleinwagen-Neuheiten bis 2020

Audi A1 Illustration Peugeot 208 Illustration VW Polo VI Illustration

Autor: Katharina Berndt

Stichworte:

Irmscher Tuning-Kit

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.