Giugiaro Parcour: Autosalon Genf 2013

Italdesign Parcour: Autosalon Genf 2013

Giugiaro fährt Parcour

Italdesign Giugiaro hat auf dem Genfer Salon 2013 die Studie Parcour enthüllt. Das SUV-Konzept mit Mittelmotor sei ein "Alleskönner für die Stadt".
40 Jahre Italdesign Giugiaro – und dann auch noch in Genf: Klar, dass es sich die italienischen Blechkünstler da nicht nehmen lassen, ein erinnerungswürdiges Showcar auf überdimensionale Räder zu stellen.

Rückblick: Volkswagen übernimmt Giugiaro

Parcour ohne Dach: Die Italdesign-Studie gibt's auch als Roadster.

Tatsächlich sorgt das knallrote Giugiaro-Concept erst einmal für kollektives Stirnrunzeln. "Was bin ich?", scheint das Mittelmotor-SUV mit der Sportwagen-Silhuette zu fragen. Giugiaro liefert die Antwort gleich mit: Der Parcour sei ein "noch nie dagewesenes GT-Fahrzeug", das "dank seiner erstaunlichen Vielseitigkeit für einen Einsatz auf jeder Strecke ausgelegt ist". Der Zweisitzer kommt mit einem 5,2 Liter großen V10-Heck-Mittelmotor, der seine Kraft an alle vier Räder liefert. Damit soll das SUV in knappen 3,6 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen. Der Parcour wurde im Italdesign Giugiaro-Werk bei Turin entworfen und gebaut.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen

Umfrage

Ihre Meinung zum Giugiaro Parcour?

Genf 2013: Giugiaro Parcour