J-WRC 2008, Suzuki Swift Super 1600, Florian Niegel

J-WRC Deutschland Rallye 2008

— 14.08.2008

Florian Niegel – Drift im Swift

An diesem Wochenende donnern die Piloten der Rallye Weltmeisterschaft über die Asphaltpisten in und um Trier. Neben den bekannten Matadoren der Quertreiber tritt auch Florian Niegel zum fünften Saisonlauf der Junioren Rallye-WM an.

Florian Niegel, seit der Rallye Jordanien im April diesen Jahres Pilot in der FIA Rallye Junioren-Weltmeisterschaft (J-WRC), hat gute Erinnerungen an den Kurs der Rallye Deutschland. Der Sieger des Suzuki Rallye Cup 2007 holte mit seinem Co-Piloten André Kachel den Klassensieg in der Gruppe N2 bei der Rallye Deutschland 2007. Damals noch in einer Suzuki Swift Sport Rallye Version, gehen Florian Niegel und der aus Jena stammende André Kachel dieses Jahr in einem Suzuki Swift Super 1600 auf die 352 Kilometer der 19 Wertungsprüfungen in der Weinregion an der Mosel.

Punkteränge sind das Ziel


Das Suzuki Ralley Junior-Team: Florian Niegel (l.), André Kachel (r.) und Teamchef Niki Schelle.

Ein Platz in den Punkte-Rängen ist das erklärte Ziel des 24-jährigen Kfz-Meisters aus Bayreuth: "Wir reisen voll motiviert und gut vorbereitet an die Mosel und können in unserem Swift Super 1600 wieder voll angreifen. Natürlich ist diese Rallye auch eine große Herausforderung, aber die Voraussetzungen, mit der Unterstützung unserer vielen Fans weitere WM-Punkte zu erkämpfen, sind bestens." Vor zwei Wochen hatten Niegel/Kachel bei der Rallye Finnland mit Platz neun die Punkteränge knapp verpasst. In ihrem ersten Rennen auf den Schotterpisten Jordaniens holte das Duo zum Auftakt fünf Zähler und war bei der Rallye Italien auf Platz sechs liegend nach dem Bruch der Vorderadaufhängung mit anschließendem Überschlag ausgeschieden. Nach der Deutschland-Rallye will das Suzuki Rallye Junior Team Germany auf einem Platz unter den ersten Zehn stehen.

Gesamtwertung J-WRC nach 4 von 7 Läufen
Rang Fahrer Auto Punkte
01. Sebastien Ogier (F) Renault Clio R3 24
02. Michal Kosciuszko (POL) Suzuki Swift S 1600 22
03. Shaun Gallagher (IRL) Citroen C2 20
04. Aaron Burkartm (GER) Citroen C2 16
05. Patrik Sandell (SWE) Renault Clio S 1600 14
06. Martin Prokop (CEZ) Citroen C2 12
07. Jaan Mölder (EST) Suzuki Swift S 1600 8
08. Alessandro Bettega (ITA) Renault Clio R3 8
09. Gilles Schammel (LUX) Renault Clio R3 8
10. Stefano Albertini (ITA) Renault Clio S 1600 7
11. Florian Niegel (GER) Suzuki Swift S 1600 5
12. Simone Bertolotti (ITA) Renault Clio R3 3
13. Kevin Abbring (NED) Renault Clio R3 3
14. Andrea Cortinovis (ITA) Citroen C2 2
15. Francesco Fanari (ITA) Citroen C2 2
16. Hans Weijs Jr. (NED) Citroen C2 1
17. Milos Komljenovic (SRB) Renault Clio R3 1


Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.