Jaguar E-Pace: Erlkönig

Jaguar E-Pace (2019): Erlkönig

— 26.01.2016

Jaguar schrumpft den F-Pace

Jaguar arbeitet an einem kompakten Crossover. Der kleine Bruder des F-Pace basiert auf dem Range Rover Evoque und soll E-Pace heißen.

Noch erinnern die Formen an den Bruder Range Rover Evoque, das dürfte sich noch ändern.

Was aussieht wie ein getarnter Range Rover Evoque, ist tatsächlich ein sehr früher Erlkönig des Jaguar E-Pace – der kleine Bruder des kürzlich vorgestellten Jaguar F-Pace. Um Produktions- und Entwicklungskosten zu sparen, wird der E-Pace zusammen mit der kommenden Generation des Range Rover Evoque entwickelt. Beide Modelle basieren auf der D8-Plattform von Land Rover, auf der auch der aktuelle Discovery Sport aufbaut. Bis es so weit ist, müssen die Kunden aber noch etwas warten, der Jaguar E-Pace kommt nicht vor 2019.
Jaguar plant Luxus-SUV J-Pace

Jaguar F-Pace (2016): Fahrbericht

Neue SUVs bis 2021

BMW X2 Illustration Mercedes GLB Illustration Opel Monza X Illustration

Die Autos von morgen

Autor:

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.