Jaguar F-Type V8 S: Fahrbericht

Jaguar F-Type V8 S Jaguar F-Type V8 S Jaguar F-Type V8 S

Jaguar F-Type V8 S: Fahrbericht

— 17.04.2013

Der Porsche-Killer von Jaguar

Ein gutes halbes Jahrhundert nach dem E-Type bringt Jaguar den F-Type. Kann er es mit dem Porsche 911 aufnehmen? Erster Fahrbericht!

An vernünftigen Gründen, einen Jaguar zu kaufen, hat es in den vergangenen Jahren nicht gemangelt. Die Briten haben selbst dieselbetriebene Kombis im Programm, die den Besitzer nicht schon in der Garantiezeit in den Wahnsinn treiben. Aber der Katzen-Fan will mehr! Es mangelt an unvernünftigen Gründen, so wie dem E-Type – dem letzten Sportwagen aus Coventry, der es mit Porsche aufnehmen konnte. Und der wurde vor bereits 52 Jahren vorgestellt. Aber die spaßarme Zeit ist vorbei. Ende Mai 2013 rollt ein Jaguar auf unsere Straßen, wie es ihn schon lange nicht mehr gegeben hat.

Überblick: Alle News und Tests zu Jaguar

Video: Jaguar F-Type V8 S

Erste Fahrt im F-Type V8 S

Der F-Type ist ein waschechter Racer, kein Schönling für die Boulevards dieser Welt. Schon auf dem Papier zeigt der Roadster, wie ernst es Jaguar meint. Der neu konstruierte Achtzylinder leistet dank Kompressoraufladung 495 PS, das leichte und steife Alu-Chassis verspricht Handling der Extraklasse. Elektrisch fährt der Türgriff aus der glatten Türhaut des Jag. Ein kurzer Zug gibt den Weg frei in das fein verarbeitete Cockpit für zwei. Trotz knapper Außenabmessungen bleibt Platz selbst für große Fahrer. Ein Druck auf den bronzefarbenen Startknopf weckt das Raubtier. Mit lautem Brüllen erwacht der Achtzylinder – kaum zu glauben, dass es dafür eine Straßenzulassung gibt. Wählhebel des serienmäßigen Achtstufen-Automatikgetriebes auf D und los geht's. Ohne Traktionsprobleme schießt der F-Type in nur 4,3 Sekunden von 0 auf 100. Erst bei 300 km/h wird der Jag elektronisch abgeregelt. Das Fahrwerk ist hart, aber ehrlich. Neutral und präzise nimmt der Jaguar selbst enge Kehren. Nur Übermut provoziert ein kurzes Flackern der ESP-Leuchte.

Jaguar XKR-S GT: New York 2013

Jaguar XKR-S GT Jaguar XKR-S GT Jaguar XKR-S GT
Wirklich toll: der Sound. Überhalb von 3000 Umdrehungen öffnen sich Klappen im Auspuff – und der Achtzylinder trompetet ein wohlkomponiertes Crescendo aus seinen vier Rohren. Gänsehaut garantiert! Keine Frage, der F-Type ist ein echter Sportwagen, der fast als Schnäppchen durchgehen könnte. Auch wenn 99.900 Euro Anschaffungspreis richtig viel Geld sind – der Jag ist es wert. Und knapp 500 PS für unter 100.000 Euro gibt es – mit Blick auf den Hauptkonkurrenten Porsche 911 – in Zuffenhausen nicht. Ein ganz vernünftiger Grund für diesen herrlich unvernünftigen Jaguar.

Autor: Stefan Voswinkel

Stichworte:

Achtzylinder V8

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.