Jaguar Land Rover mit Rundumblick

Follow-Me Ghost Car Navigation von Jaguar Land Rover Follow-Me Ghost Car Navigation von Jaguar Land Rover Follow-Me Ghost Car Navigation von Jaguar Land Rover

Jaguar Land Rover mit Rundumblick

— 15.12.2014

Unsichtbare Fahrzeugsäulen

Jaguar und Land Rover arbeiten dank Kameratechnik am perfekten Rundumblick. Außerdem soll ein "Ghost Car" die Navigation erleichtern.

Jaguar Land Rover will Unfallrisiken minimieren, indem die Übersicht im Fahrzeug optimiert wird. Nachdem die Briten in Los Angeles 2014 mit der durchsichtigen Motorhaube "Transparent Bonnet" das Rangieren mit ihren meist eher großformatigen Fahrzeugen in den Innenstädten erleichtern will, folgt jetzt die nächste Stufe. Die Studie "360 Virtual Urban Windscreen" mit "durchsichtigen" Fahrzeugsäulen soll für eine perfekte 360-Grad-Rundumsicht sorgen. Wann und wo wir die Studie zuerst zu sehen bekommen, ist nicht bekannt, ein erstes Vídeo steht aber bereits im Netz (siehe unten). Außerdem soll ein auf die Frontscheibe projiziertes "Ghost Car" im Stadtverkehr vorausfahren und soll so den Fahrer zuverlässig und sicher ans Ziel führen.

Neu ist auch die "Follow-Me Ghost Car Navigation", ein Helfer für eine vereinfachte Fahrt durch die City.

Und so funktioniert der virtuelle Rundumblick: Spezielle Digitalkameras liefern Live-Aufnahmen der Außenbereiche des Fahrzeugs, die normalerweise im toten Winkel der A-, B- und C-Säulen verborgen liegen. In die Dachsäulen eingebettet, zeigen hochauflösende Bildschirme die erfassten Außenbereiche. Durch die transparent dargestellten Fahrzeugsäulen vergrößert sich der Blickwinkel für einen Gesamteindruck über das aktuelle Verkehrsgeschehen. Dank der so erzeugten Rundumsicht lassen sich laut Jaguar Land Rover andere Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger, Radfahrer oder andere Fahrzeuge sofort erkennen, der "tote Winkel" sei endgültig passé. In Kombination mit einem Head-up-Display sei die Technik in der Lage, den Piloten über die Bewegungen der Verkehrsteilnehmer mit Hilfe einer farblich hervorgehobenen dynamischen Anzeige im Sichtfeld des Fahrers zu informieren.

"Follow-Me-Ghost": Ein Geist navigiert durch die City

Der virtuelle Assistent projiziert ein virtuelles Fahrzeugabbild auf die Windschutzscheibe, das sich nahtlos in das aktuelle Verkehrsgeschehen einfügen soll.

Dabei sei es egal, ob der Fahrer zum Abbiegen ansetzt, für ein Überholmanöver einen Blick über die Schulter wirft oder an eine Kreuzung gelangt – die Dachsäulen der betreffenden Fahrzeugseite zeigen die Echtzeit-Bilder der Digitalkameras Die "360 Virtual Urban Windscreen"-Technologie erreiche seinen optimalen Wirkungsgrad bei einer Verknüpfung der digitalen Windschutzscheibe mit einer Cloud. Durch die Vernetzung mit der straßennahen Infrastruktur samt Geschäften, Gaststätten sowie anderer Einrichtungen im Umkreis biete das System außerdem eine Fülle von Informationen. Neu ist auch die "Follow-Me Ghost Car Navigation". Der virtuelle Assistent projiziert ein virtuelles Fahrzeugabbild auf die Windschutzscheibe, das sich nahtlos in das aktuelle Verkehrsgeschehen einfügen soll. Ausgestattet mit präzisen Navigationsdaten, fährt der virtuelle Fremdenführer voraus. Bei einem Ampelstopp verschwindet der "Geist" und erscheint erst wieder, wenn es weiter geht. Wann solche Systeme in Serie kommen könnten, ließ Jaguar Land Rover offen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.