Jaguar XE SV Project 8 (2017): Vorstellung

Jaguar XE SV Project 8 (2017): Vorstellung

Jaguar XE SV Project 8 (2017): Vorstellung

Der stärkste Serien-Jaguar

Der Jaguar XE SV Project 8 ist mit 600 PS und 700 Nm der bislang stärkste Serien-Jaguar. Mit Track Pack mutiert der Project 8 zum reinen Zweisitzer!
Vorstellung: Project 8 ist eine der stärksten Powerlimousinen
Interieur: Track Pack spart 12,2 Kilo Gewicht
Ausstattung: Nur die besten Materialien für den XE SV
Connectivity: Neu sind Rundenzeitenmesser und G-Kraft-Anzeige
Motor: Project 8 toppt 575 PS starken Project 7
Technische Daten und Preis: Ab umgerechnet 170.000 Euro

Vorstellung: Project 8 ist eine der stärksten Powerlimousinen

Mit serienmäßigen Sportsitzen ist der Project 8 ein Viersitzer, mit Track Pack mutiert er zum Zweisitzer.

Nach F-Type SVR und dem auf 250 Exemplare limitierten Project 7 auf F-Type-Basis legt Jaguars SVO-Abteilung nach: Die neueste Kreation ist der von Hand gebaute Jaguar XE SV Project 8. Auf Basis des zahmen XE wird im neuen "SVO Technical Centre" eine der stärksten Powerlimousinen überhaupt gebaut. Statt maximal 380 PS im XE S wütet im Project 8 der Fünfliter-V8-Kompressor mit glatten 600 PS und 700 Nm. Damit ist der auf 300 Stück limitierte XE SV der bislang stärkste serienmäßige Jaguar – sogar stärker als der Supersportwagen XJ220 aus den 90ern mit 549 PS und auch stärker als der aktuelle F-Type SVR mit 575 PS. Für eine brachiale Optik sorgen Kotflügelverbreiterungen (plus 55 Millimeter) ab Werk, ein einstellbarer Frontsplitter und ein riesiger Heckflügel. Zusätzlich fertigt SVO die Türen aus Aluminium und die Frontschürzen aus Carbon. Auf Wunsch entfernt Jaguar auch gleich die Rücksitze des 1745 Kilogramm schweren Project 8. Mit dem Track Pack mutiert die Limousine zum Biposto. Äußerlich ist der Zweisitzer am schwarzen Dach und den länglichen Zierstreifen erkennbar. Alle 300 XE SV werden als Linkslenker gebaut. Den Basispreis gibt SVO mit 149.995 Pfund, also rund 170.000 Euro an. Die Premiere des stärksten Jaguar aller Zeiten findet im Rahmen des Goodwood Festival of Speed 2017 (30. Juni bis 2. Juli) statt.

Neue Jaguar und Land Rover bis 2019

Interieur: Track Pack spart 12,2 Kilo Gewicht

Den Innenraum werten die Profis von SVO mit viel Carbon und jeder Menge Alcantara auf. Wer das sogenannte Track Pack ordert, erhält zwei Schalensitze inklusive Vierpunktgurten. Gleichzeitig verzichtet Jaguar auf die Rückbank und installiert einen Käfig. Diese Maßnahme soll weitere 12,2 Kilogramm sparen.

Ausstattung: Nur die besten Materialien für den XE SV

Der Carbon-Heckflügel ist starr verbaut.

Im Project 8 werden nur die besten Materialien verbaut. Der Auspuff ist aus Titan, die Bremsen aus Carbon-Keramik, die Türen bestehen aus Aluminium und die Schürzen aus Carbon. Das Leergewicht soll 1745 Kilogramm betragen. Außerdem wird bei SVO ein voll einstellbares Fahrwerk und ein elektronisches Sperrdifferenzial verbaut. Allradantrieb und Achtgang-Automatik sind Serie, ganz neu ist der Trackmode im Project 8. Mit dem optionalen Track Pack wird die Rücksitzbank durch einen Käfig und die Sportsitze durch Schalensitze inklusive Vierpunkgurte ersetzt. Für den Project 8 stehen ab Werk acht Außenfarben zur Wahl. Wem das nicht reicht, der kann den XE SV als Bespoke Edition komplett individualisieren.

Connectivity: Neu sind Rundenzeitenmesser und G-Kraft-Anzeige

Trotz Rennwagen-Look und -Performance müssen Fahrer und Beifahrer nicht auf Unterhaltung verzichten. Denn Jaguar lässt das 10,2-Zoll Touch Pro Infotainmentsystem an seinem bewährten Platz. Im Project 8 wurden sogar noch ein Rundenzeitenmesser, eine G-Kraft-Anzeige und Gas- und Bremspedalstellung hinzugefügt. Auch ein Wlan-Hotspot ist verbaut. Für iOS- und Android Auto-Nutzer hat Jaguar die sogenannte InControl Remote App entwickelt, um Inhalte und Apps auf den Touchscreen zu spiegeln.

Jaguar XE SV Project 8 (2017): Vorstellung

Motor: Project 8 toppt 575 PS starken Project 7

Nur 300 Exemplare werden vom Project 8 gebaut, alle als Linkslenker.

Beim Motor handelt es sich um den bekannten Fünfliter-V8, der in verschiedenen Jaguar- und Land Rover-Modellen zum Einsatz kommt. Die bisherige Leistungsspitze markierte der Kompressor-V8 in Jaguar F-Type SVR und Project 7 mit jeweils 575 PS. Im Project 8 wurde die Leistung noch mal auf 600 PS und 700 Nm gesteigert. Möglich ist die Leistungsspritze durch eine optimierte Kühlluftzuführung und eine überarbeitete Software. Die Achtgang-Automatik wurde an die Leistung angepasst und verteilt die Kraft an den Allradantrieb inklusive elektronischem Differenzial.

Technische Daten und Preis: Ab umgerechnet 170.000 Euro

Jaguar XE SV Project 8 • Motor: Achtzylinder-Benziner • Hubraum: 5000 ccm • Leistung: 441 kW (600 PS) bei 6500 U/min • max. Drehmoment: 700 Nm bei 3500 bis 5000 U/min • Beschleunigung: 0-100 km/h in 3,7* s • Vmax: 322 km/h* • Verbrauch: 11,0 l/100 km* • Preis: ab umgerechnet 170.000 Euro
*Schätzwerte, noch nicht bestätigt

Autor: Jan Götze

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.