Jaguar XE/XF: Euro NCAP Crashtest (2015)

Jaguar XE/XF im Euro- NCAP-Crashtest (2015)

— 03.12.2015

Zehn Sterne für zwei Raubkatzen

Jaguar XE und XF geben sich beim Euro-NCAP-Crashtest im Dezember 2015 keine Blöße. Der Mittel- und der Oberklassen-Brite holen jeweils fünf Sterne.

Mit Sportlichkeit und Komfort mischt der neue Jaguar XF seit dem Sommer die Oberklasse auf. Schon etwas länger buhlt der etwas kleinere Bruder XE mit Audi A4, BMW 3er und der Mercedes C-Klasse in der feinen Mittelklasse um Kunden. Dass die Sicherheit bei beiden Briten nicht zu kurz kommt, zeigt der letzte Euro-NCAP-Crashtest des Jahres 2015. Die edlen Engländer holen auf dem Crashkurs jeweils fünf von fünf möglichen Sternen und zeigen dabei in keiner der vier Bewertungskategorien "Erwachsene Insassen", "Kinder", "Fußgänger" und "Sicherheitsunterstützung" eine echte Schwäche.

Euro-NCAP-Crahtest: Dezember 2015

Euro-NCAP-Crashtest 2015 Euro-NCAP-Crashtest 2015 Euro-NCAP-Crashtest 2015
Die beste Note erreichen der Jaguar XE und XF mit 35 respektive 35,3 Punkten oder jeweils 92 Prozent beim Insassenschutz. Leichte Abstriche gibt es lediglich beim geringen Schutz vor einem Schleudertrauma auf dem Rücksitz sowie im Brustbereich des Fahrers beim XE. In beiden getesteten Limousinen funktioniert der Notfall-Bremsassistent für die Stadt einwandfrei. Bei der Kindersicherheit überzeugen ebenfalls beide Jaguar mit 84 Prozent (XF) bzw. 82 Prozent (XE), wobei vor allem rückwärts sitzende Kleinkinder auf der Rückbank in Sicherheit sind. Allerdings können sowohl Isofix- als auch "i-Size"-Sitze nicht hinten in der Mitte platziert werden.

Jaguar XE/XF: Euro NCAP Crashtest (2015)

Zum guten Resultat beim Fußgängerschutz (80 und 81 Prozent) trägt vor allem die "aktive Motorhaube" bei beiden Modellen bei, die sich bei einem Aufprall automatisch hochschiebt und so den Kontakt des Körpers zu harten Motorteilen verhindert. Allerdings endet die Protektion für den Kopf am Übergang zur Windschutzscheibe. Und auch bei den Sicherheitsystemen konnten sich die beiden britischen Raubkatzen dank Geschwindigkeitsbegrenzer, elektronische Fahrdynamikregelung, Gurtwarner, Spurassistent und AEB-Notbremsassistent für außerorts (alles serienmäßig) für fünf Sterne (83 und 82 Prozent) qualifizieren.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.